Binnendifferenzierung

Binnendifferenzierung Schüler/innen unterscheiden sich im Lernverhalten und im Lernvermögen. Im Interesse eines zielorientierten Unterrichts müssen diese Unterschiede im Klassenverband einerseits ausgeglichen werden: Lehrer/innen analysieren die Gründe für Heterogenität und gehen in geeigneter Weise damit um, indem sie eine Vielfalt von Aufgaben, Aktivitäten, Arbeitsformen und Bewertungsmethoden anbieten, die den individuellen Interessen und Fähigkeiten der Lerner/innen entsprechen. Die Situation Heterogenität und das Instrumentarium Binnendifferenzierung kann andererseits dazu beitragen, um die Effizienz der verschiedenen Lernprozesse zu steigern und den unterschiedlichen Lernstilen gerecht zu werden. 

Grundbaustein 

  • Was ist Binnendifferenzierung? 
  • Welche Methoden der Binnendifferenzierung gibt es?  
  • Was sind die Vorteile für Lehrer und Lerner? 
  • Wie kann ich eine vorhandene Lerneinheit für binnendifferenzierten Unterricht vorbereiten? 
Ergänzungsbaustein 1 – Gründe für Heterogenität 
  • Was für Lernstile gibt es?  
  • Wie erkenne ich verschiedene Lernstile?  
  • Wie kann ich Lernern helfen, ihre Stärken zu identifizieren?   
  • Wie gestalte ich meinen Unterricht, um allen Lernstilen gerecht zu werden? 
Ergänzungsbaustein 2 – Verfahren der Binnendifferenzierung 
  • Wie kann ich den Lernfortschritt aller Lerner in heterogenen Klassen maximieren? 
  • Wie kann ich den Lernfortschritt aller Lerner in heterogenen Klassen evaluieren?