Lorna Sopcak

​Lorna Sopcak © ​Lorna Sopcak Lorna Sopcak
German Department
Ripon College
300 Seward St.
Ripon, WI 54971
+1 920 748-8127
sopcakL@ripon.edu

Aktuelle DaF Tätigkeit
Associate Professor of German
 

Kunst als Sprech- und Schreibanlass
Kunst weckt Fantasie, Neugier und Kreativität, ruft emotionelle Reaktionen hervor, öffnet einen assoziativen Raum, und lädt zur authentischen Kommunikation ein, wie zum Beispiel Beschreiben, Erzählen, Bewerten, Kommentieren, Befragen oder Interpretieren. Kunstwerke können als Impuls, Motivation, und Mittel des Deutschlernens dienen. Teilnehmer dieser interaktiven Sitzung werden eine Auswahl der möglichen Anwendungen und Techniken für die Integration von Kunst im Deutschunterricht kennenlernen und erleben. 

Stilleben beleben: More strategies for using art to teach language
Visual art sparks the imagination, awakens curiosity, inspires creativity, elicits an emotional response, opens an associative space, and invites engagement in authentic communication such as describing, narrating, evaluating, commenting, questioning, and venturing interpretations. Visual art can serve as impulse, motivation and means for language learning. Participants in this interactive session will explore a variety of approaches and techniques for integrating visual art (with focus on the genre still life) into the German language classroom. (Goethe Institut Echo-Seminar) 

Learning stations for Goethe’s "Gefunden" and "Sehnsucht"
Learning stations addressing multiple intelligences facilitate access to and understanding of two Goethe poems. 

Reading and writing with Karin Gündisch’s texts
Looking for ways to integrate and coordinate reading and writing activities? This session presents classroom-ready material developed in collaboration with Karin Gündisch at AATG’s 2005 Kinder- und Jugendliteratur Seminar and incorporates techniques from Goethe Institut workshops on reading and writing. 
 Als die einzige Deutsch Professorin an meinem College habe ich die Zusammenarbeit in dem Trainernetzwerk nicht nur gebraucht sondern auch genossen. Die Workshops sind immer pädagogisch sehr solide und sind eine Anreicherung meines Unterrichts und liefern auch den Stoff für zahlreiche interaktive Konferenzsessions. Das Trainernetzwerk trägt zur Weiterbildung und persönlichen Entwicklung bei und baut Kontakte zu Kolleg/innen im Beruf auf.