Aqua-Agenten: Dem Wasser auf der Spur!

Aqua Agenten in Chicago © Goethe-Institut

Das Aqua-Agenten Projekt aus Hamburg ist jetzt in den USA unterwegs!

Aqua-Agenten © Aqua-Agenten Schülerinnen und Schüler (Grundschule/ Mittelschule) gehen auf die „Mission Wasser“!

Mit Hilfe von spannenden Aufträgen, eingebettet in die sogenannte „AQUA-AGENTEN-Story“, werden sie zu AQUA-AGENTEN ausgebildet. Im Klassenzimmer setzen sie sich auf neue und ungewöhnliche Weise mit der kostbaren Ressource Wasser auseinander. Sie bekommen dabei Gelegenheit, mit Spaß und Neugier die Vielfalt von Wasser zu erforschen, selbstbewusst Fragen zu stellen, Antworten zu finden und im Team Lösungen für Probleme zu entwickeln. Mit dem Bildungsangebot AQUA-AGENTEN werden sie motiviert, sich für ihr eigenes Leben und ein verantwortungsvolles Miteinander in der Gesellschaft aktiv einzusetzen.

Das AQUA AGENTEN Büro in Hamburg koordiniert das Projekt inhaltlich und organisatorisch. Die Umsetzung in den USA erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Chicago. 
 

Zum Projekt

Das Projekt „Aqua-Agenten“ basiert auf den Prinzipien der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). In Deutschland wurde es als „Offizielles Projekt der UN-Weltdekade Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

Hier finden Sie weitere Informationen:
 

Die UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung (2005-2014) verfolgte weltweit das Ziel, die Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung gemäß der Agenda 21 in allen Bildungsbereichen zu verankern.
So sollen alle Menschen die Chance haben, sich Wissen anzueignen, um nachhaltig und zukunftsfähig denken und entsprechend verantwortungsvoll handeln zu können.
Bildung für nachhaltige Entwicklung berücksichtigt ökonomische, soziale und ökologische Aspekte. Sie macht lokale, regionale und globale Zusammenhänge deutlich. So werden Ursachen verschiedener Probleme wie z.B. Klimawandel, Ausbeutung natürlicher Ressourcen, Dürren, weltweite Konflikte und Armut sichtbar. So wird auch sichtbar, welche Konsequenzen das Handeln des Einzelnen hat.

Zur BNE gehören nicht nur das Thematisieren von Nachhaltigkeitsthemen, sondern auch das Entwickeln von Lösungsansätzen und das entsprechende nachhaltige Handeln.

2015 startete das UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung mit dem Ziel “Bis 2030 für alle Menschen inklusive, chancengerechte und hochwertige Bildung sowie Möglichkeiten zum lebenslangen Lernen sicherstellen”.

Das Projekt AQUA-AGENTEN wurde nach den BNE-Prinzipien entwickelt: Ein kompetenzorientiertes und ganzheitliches Verständnis für die Ressource Wasser steht im Vordergrund. Die teilnehmenden Schüler gewinnen Erkenntnisse über die Vernetzung ökonomischer, ökologischer, sozialer und kultureller Aspekte. Das Bildungsangebot ermutigt zu nachhaltigem Denken und Handeln, fördert die Gestaltungskompetenzen und zeigt modellhaft, wie BNE im Unterricht und bei außerschulischen Aktionen realisiert werden kann.
Mit Hilfe von spannenden Aufträgen, eingebettet in die sogenannte „AQUA-AGENTEN-Story“, werden Die Schüler zu AQUA-AGENTEN ausgebildet. Im Klassenzimmer setzen sie sich auf neue und ungewöhnliche Weise mit der kostbaren Ressource Wasser auseinander. Sie bekommen dabei Gelegenheit, mit Spaß und Neugier die Vielfalt von Wasser zu erforschen, selbstbewusst Fragen zu stellen, Antworten zu finden und im Team Lösungen für Probleme zu entwickeln.

Mit dem Bildungsangebot AQUA-AGENTEN werden sie motiviert, sich für ihr eigenes Leben und ein verantwortungsvolles Miteinander in der Gesellschaft aktiv einzusetzen.

In der Themenwerkstatt erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler selbstorganisiert vier spannende Wasserthemen und werden zu „AQUA-AGENTEN“ ausgebildet:
- Wasser als Element und Ressource
- Wasser als Abwasser
- Wasser als Lebensraum
- Wasser in verschiedenen Regionen sowie Wirtschaftsraum Wasser

Alle 34 Aufgaben sind im Aqua-Agenten Koffer zusammengefasst. Für den fächerübergreifenden Unterricht gibt es eine Aufgabensammlung in englischer Sprache. Ergänzt werden die Materialien durch weiterführende DaF-Aufgaben sowie regionalspezifisch angepasste Aufgabensets.
 
Das Projekt AQUA-AGENTEN wurde nach den Prinzipien einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) konzipiert und ist dreimal als „Offizielles Projekt der UN Weltdekade Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.
Ein breit angelegtes Netzwerk steht hinter der Projektentwicklung: Die Michael-Otto-Umweltstiftung, Hamburg Wasser und die Hamburger Hafen und Logistik AG unterstützen das Projekt als Hauptsponsoren. Das AQUA AGENTEN Büro in Hamburg koordiniert das Projekt inhaltlich und organisatorisch. Die Umsetzung in den USA erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Chicago.
 
Sie haben Interesse am Projekt "Aqua-Agenten"? Wir nehmen Ihre Schule gerne auf.

Mithilfe der Aufgaben im Aqua-Agenten Koffer kann das Projekt im Deutschunterricht durchgeführt werden. Idealerweise arbeiten Sie fächerübergreifend mit einer MINT-Lehrkraft zusammen, die gleichzeitig die englischen Materialien nutzen kann.

Die Themenwerkstatt kann über mehrere Wochen bearbeitet werden oder auch ganz an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Zusätzlich stellen wir weitere sowohl regionalspezifisch angepasste als auch ergänzende Materialien und Aufgaben zur Verfügung: z.B. zu den Themen Wasser im Alltag oder Virtuelles Wasser.

Die Aufgaben werden selbstorganisiert in Einzelarbeit, in Partnerarbeit oder auch gemeinsam im Team gelöst. Abwechslungsreiche Aufgabentypen, Spiele, Texte u.a. unterstützen den Lernprozess und motivieren die Schüler auf ihrem Weg zum „Aqua Agenten“.

Für teilnehmende Lehrkräfte werden praxisorientierte Fortbildungen zum didaktischen Konzept, zur Bildung für nachhaltige Entwicklung und zum Einsatz der Materialien im Unterricht angeboten.

Das Goethe-Institut stellt den teilnehmenden Lehrkräften die deutschen und englischen Unterrichtsmaterialien und die Fortbildung kostenfrei zur Verfügung. Außerdem werden die Schulen bei der Durchführung des Projekts unterstützt: Aqua-Agenten-Ausweise für teilnehmende Schüler, Materialien zur Textarbeit, Hilfe bei der Durchführung von z.B. Passantenumfragen zum Thema Wasser und Wasserverbrauch.

 
Sie möchten am Projekt teilnehmen?
Dann füllen Sie bitte das Online-Anmeldeformular aus.
 
Innerhalb der Themenwerkstatt befassen sich die Schüler mit verschiedenen Fragestellungen. Sie lösen Probleme handlungsorientiert oder recherchieren eigenständig nach Antworten und alternativen Lösungswegen.

Beispiele:
- Wie funktioniert der Wasserkreislauf?
- Die Reise einer Jeans
- Das Toiletten-Quiz
- Wem gehört die Wasserstelle?
- Woher kommt das Trinkwasser und wie funktioniert eine Kläranlage?
- Invasive Spezies im Wasser
- Wieviel Wasser steckt im Frühstücksei?
 
  • Aqua Agenten Koffer © Goethe-Institut
  • Aqua Agenten Buttons © Goethe-Institut
  • Aqua Agenten Material © Goethe-Institut
  • Aqua Agenten Magnete © Goethe-Institut
  • Aqua Agenten Namesschild © Goethe-Institut