Internationale Deutsch Olympiade

Eban Winner IDO 2020 © Goethe-Institut/Eban Ebssa

Eban Ebssa holt Gold für die USA und gewinnt die Internationale Deutscholympiade in der Wettbewerbsstufe A2! Wir gratulieren!

Die Internationale Deutscholympiade ist der größte Wettbewerb der deutschen Sprache. Sie fand 2020 vom 03. bis 07. August unter dem Motto "DABEI SEIN! – Die IDO kommt zu dir" erstmalig digital statt.

Über 120 Schüler*innen aus über 60 Ländern hatten sich für das Finale qualifiziert - für die USA nahmen Eban, Schülerin der Thomas Jefferson High School in Virginia und Benjamin, Schüler der Wellesley High School in Massachusetts teil.

An den zwei Wettbewerbstagen stellten die IDO-Teilnehmer*innen in Einzelarbeit und gemeinsam, in internationalen Teams, ihre Kreativität, ihr Deutsch und ihre Kooperationsfähigkeiten unter Beweis. Eindrücke von den Aufgaben und den hervorragenden Leistungen gibt es hier.

Goethe-Institut

Am Freitagmorgen 7.00 Uhr Eastern Time - sehr früh für die beiden US-amerikanischen Olympioniken wurden dann live die Preisträger*innen bekannt gegeben. Andreas Görgen, Leiter der Abteilung Kultur und Kommunikation im Auswärtigen Amt gratulierte Eban zu ihrem ersten Platz und ihrem Stipendium für einen Sprachkurs in Dresden nächsten Sommer. 

WIE LIEF DIE NATIONALE VORRUNDE DER IDO IN DEN USA 2019/2020 AB?

Nach der Anmeldung durch die Deutschlehrkräfte im Herbst 2019, fand vom 15.-18. Oktober die Onlinerunde statt an der insgesamt 280 Schüler*innen teilnahmen. Hierbei ergatterten Eban und Benjamin einen der 14 Plätze für die nächste Runde und wurden nach Chicago eingeladen.

FINALE IDO USA-VORRUNDE 2019 IN CHICAGO

Am 6. und 7. Dezember 2019 fand das Finale der IDO-USA-Vorrunde statt. Dabei empfing das Goethe-Institut Chicago 14 Schüler*innen aus 10 verschiedenen Staaten. Diese repräsentieren die besten 5% der Deutschlernenden in den USA. Die Schüler*innen kamen von diesen 12 Schulen:
 
Sprachniveau A2  Sprachniveau B1
Mt Lebanon High School, PA Mt Lebanon High School, PA
Thomas Jefferson High School, VA Conval High School, NH
New Prague High School, MN Wilson High School, SC
Lincoln Sudbury High School, MA Mahopac High School, NY
Bettendorf High School, IA River Bluff High School, SC
Thomas Jefferson High School, VA Wellesley High School, MA
John Burroughs High School, MO Lincoln East High School, NE

Nach einer kurzen Willkommensrunde am Goethe-Institut und einem Ausflug zum Willis Tower, begann der Sprachwettbewerb. Dabei wurden ihre Sprech-, Lese- und Schreibfähigkeiten von Lehrkräften des Goethe-Instituts Chicago getestet. Danach hatten sie Gelegenheit sich zu erholen und durften die weltbekannte Chicago Deep Dish Pizza und auf dem Christkindlmarkt deutsche Köstlichkeiten probieren.
ido usa collage 1 © Goethe-Institut Am nächsten Morgen stand dann die finale Aufgabe an: In nur 60 Minuten musste eine kreative und interaktive Präsentation zu einem vorgegebenem Thema geplant werden. Außerdem war Kooperation gefragt, denn die Teilnehmer*innen mussten in Gruppen arbeiten.

Im Anschluss wurden die 10-minütigen Präsentationen einer Expert*innenjury vorgestellt.  Diese bestand aus Petra Roggel, Leiterin des Goethe-Instituts Chicago, Colin Benert, Lehrender der Germanistik an der University of Chicago, Zach Fitzpatrick, Doktorand der Germanistik an der UIC, Dr. Katja Fullard, Leiterin der Sprachabteilung des Goethe-Instituts Chicago und Theresa Fuchs, Expertin für Unterricht am Goethe-Institut Chicago.

Alle Präsentationen waren kreativ, top vorbereitet, witzig und gründlich erdacht, sodass die Jury eine schwere Wahl zu treffen hatte. Zusammen mit den Leistungen des Vortags setzten sich Eban und Benjamin gegen ihre Konkurrent*innen durch.
ido usa gewinner collage © Goethe-Institut Vielen Dank an die Jury, die Eltern, die Deutschlehrkräfte und selbstverständlich an die Teilnehmer*innen für den fairen, aufregenden und unterhaltsamen Wettbewerb! Und danke an das IDO-Team aus Deutschland für das spannende Finale!