Internationale Deutsch Olympiade

IDO Banner 2020 © Goethe-Institut

Eban und Benjamin werden die USA beim weltweiten Finale der IDO im Sommer 2020 in Dresden repräsentieren! 

Herzlichen Glückwunsch an Eban und Benjamin, die im Sommer 2020 nach Deutschland reisen werden, um sich mit anderen Deutschlernenden aus über 75 Ländern im weltweit größten Deutschwettbewerb zu messen. Er wird vom 26.7.-08.08.2020 in Dresden stattfinden. Szilvia Oszko, Ebans Deutschlehrerin, wird die beiden begleiten. Sie erhält ein Stipendium für eine Fortbildung am Goethe-Institut Dresden. Außerdem wird sie bei den Finalrunden dabei sein und unseren Finalist*innen die Daumen drücken!

WIE WURDEN DIE BEIDEN FINALIST*INNEN AUSGEWÄHLT?

Nach der Anmeldung durch die Deutschlehrkräfte im Herbst 2019, fand vom 15.-18. Oktober die Onlinerunde statt an der insgesamt 280 Schüler*innen teilnahmen. Hierbei ergatterten Eban und Benjamin einen der 14 Plätze für die nächste Runde und wurden nach Chicago eingeladen.

FINALE IDO USA-VORRUNDE 2019 IN CHICAGO

Am 6. und 7. Dezember fand das Finale der IDO-USA-Vorrunde statt. Dabei empfing das Goethe-Institut Chicago 14 Schüler*innen aus 10 verschiedenen Staaten. Diese repräsentieren die besten 5% der Deutschlernenden in den USA. Die Schüler*innen kamen von diesen 12 Schulen:

Sprachniveau A2:
Mt Lebanon High School, PA
Thomas Jefferson High School, VA
New Prague High School, MN
Lincoln Sudbury High School, MA
Bettendorf High School, IA
Thomas Jefferson High School, VA
John Burroughs High School, MO
 
Sprachniveau B1:
Mt Lebanon High School, PA
Conval High School, NH
Wilson High School, SC
Mahopac High School, NY
River Bluff High School, SC
Wellesley High School, MA
Lincoln East High School, NE

Nach einer kurzen Willkommensrunde am Institut und einem Ausflug zum Willis Tower, mussten die Finalist*innen ihre Deutschkenntnisse unter Beweis stellen. Dabei wurden ihre Sprach-, Lese- und Schreibfähigkeiten von Lehrkräften des Goethe-Instituts Chicago getestet.
Danach hatten sie Gelegenheit sich zu erholen und durften die weltbekannte Chicago Deep Dish Pizza probieren und auf dem Christkindlmarkt deutsche Köstlichkeiten probieren.

Am nächsten Morgen stand dann die finale Aufgabe an: In nur 60 Minuten musste eine kreative und interaktive Präsentation zu einem vorgegebenem Thema geplant werden. Außerdem war Kooperation gefragt, denn die Teilnehmer*innen mussten in Gruppen arbeiten.
Im Anschluss wurden die 10-minütigen Präsentationen einer Expert*innenjury vorgestellt.  Diese bestand aus Petra Roggel, Leiterin des Goethe-Instituts Chicago, Colin Benert, Lehrender der Germanistik an der University of Chicago, Zach Fitzpatrick, Doktorand der Germanistik an der UIC, Dr. Katja Fullard, Leiterin der Sprachabteilung des Goethe-Instituts Chicago und Theresa Fuchs, Expertin für Unterricht am Goethe-Institut Chicago.

Alle Präsentationen waren von exzellenter Natur, gut vorbereitet und gründlich erdacht, sodass die Jury sich nur schwer auf zwei Gewinner*innen einigen konnte. Zusammen mit den Leistungen des Vortags setzten sich Eban und Benjamin gegen ihre Konkurrent*innen durch. Die beiden erhalten ein Vollstipendium für die Reise nach Dresden um dort die USA in der Internationalen Deutscholympiade zu verteten. Das Stipendium umfasst Flug, Übernachtung, Verpflegung und Kulturprogramm, einen Reiseführer für Dresden und einen Rucksack. Aber das wichtigste, was sie für diese Reise brauchen, sind ihre Deutschkenntnisse!

Vielen Dank an die Jury, die Eltern, die Deutschlehrkräfte und selbstverständlich an die Teilnehmer*innen für den fairen, aufregenden und unterhaltsamen Wettbewerb!
 
 

  • IDO 2020 Vorrunde USA © Goethe-Institut
  • IDO 2020 Vorrunde USA © Goethe-Institut
  • IDO 2020 Vorrunde USA © Goethe-Institut
  • IDO 2020 Vorrunde USA © Goethe-Institut
  • IDO 2020 Vorrunde USA © Goethe-Institut
  • IDO 2020 Vorrunde USA © Goethe-Institut
  • IDO 2020 Vorrunde USA © Goethe-Institut
  • IDO 2020 Vorrunde USA © Goethe-Institut
  • IDO 2020 Vorrunde USA © Goethe-Institut
  • IDO 2020 Vorrunde USA © Goethe-Institut