Internationale Deutsch Olympiade

IDO Banner 2020 © Goethe-Institut

Repräsentiere die USA beim weltweiten Finale der IDO im Sommer 2020 in Dresden! 

So geht's: 

ANMELDUNG Bitte deine Deutschlehrkraft, dich für die erste Vorrunde anzumelden. Dafür ist das untenstehende Anmeldeformular zu nutzen. Bitte auch die Teilnahmebedingungen beachten. 
 

ONLINE-PHASE Folge unseren Anweisungen per E-Mail, um Zugriff auf die Online-Aufgaben zu erhalten. Vom 15.-18. Oktober 2019 musst du täglich eine Aufgabe lösen. 

US-FINALE Die besten 14 Schüler*innen der Onlinephase werden zur finalen USA-Vorrunde nach Chicago eingeladen. Diese findet am 6. und 7. Dezember 2019 statt. Dabei sind sowohl sprachliche als auch landeskundliche Fähigkeiten gefragt und eine Expert*innenjury beurteilt die Leistungen der Kandidat*innen. 

INTERNATIONALES FINALE Der oder die beste Schüler*in jeses Sprachniveaus reist vom 26. Juli bis 8. August 2020 nach Dresden und misst sich dort mit den Gewinner*innen der IDO-Vorrunden weltweit. Begleitet werden die Schüler*innen von einer Deutschlehrkraft, die währenddessen an einer Fortbildung des Goethe-Instituts teilnimmt. 

Eindrücke aus der USA-Vorrunde 2017


14 Schülerinnen und Schüler aus insgesamt neun Staaten waren am 1. und 2. Dezember im Goethe-Institut Chicago zu Gast. Sie hatten sich in der ersten Vorrunde der Internationalen Deutscholympiade gegen über 200 Teilnehmer*innen durchgesetzt.

Nach einer Kennenlernrunde startete das Nachmittags- und Abendprogramm in Chicago mit einer kleinen Tour durch den Loop und dem Besuch auf dem Christkindlmarkt. Beim anschließenden Abendessen waren alle begeistert von der Chicago Deep Dish Pizza. Der Höhepunkt des Abends war die Aussichtsplattform im 94. Stock des Hancock Towers.

Am 2. Dezember startete offiziell die zweite Vorrunde der Internationalen Deutsch Olympiade, die unter dem Motto des „Olympischen Fünfkampfes“ – Leseverstehen, Hörverstehen, Sprechen, Schreiben und Präsentieren stand.
Die Jury hatte bei den tollen Leistungen aller Schüler*innen keine leichte Entscheidung.

Vielen Dank an die Jury: Petra Roggel, Herbert Quelle, Helene Zimmer-Loew, Anja Schmitt, Katja Fullard und Magdalena Rössig.

  • IDO 2018 © Goethe-Institut
  • IDO 2018 © Goethe-Institut
  • IDO 2018 © Goethe-Institut
  • IDO 2018 © Goethe-Institut
  • IDO 2018 © Goethe-Institut
  • IDO 2018 © Goethe-Institut