Konzert Escape from America [Total Recall]

Artist Zoom © Jan St. Werner

Sa, 14.11.2020

15:00 Uhr

online

Live Stream mit Olivia Block, DeForrest Brown, Jr., Forbes Graham, Bonnie Jones und Jan St. Werner/Andi Toma von Mouse on Mars

Live Stream Link
Künstler*innen:
Olivia Block – found recordings, electronics (Chicago)
DeForrest Brown, Jr – electronics (NYC)
Forbes Graham – trumpet, computer (Boston)
Bonnie Jones – circuit-bent electronics, text, video (Providence)
Andi Toma – live mix, electronics (Berlin)
Jan St. Werner– live mix, electronics (Berlin)

Visualization von Michael Akstaller

 
Eine kollaborative, experimentelle Live-Stream-Performance, bei der vier Musiker aus den USA — Olivia Block (Chicago), DeForrest Brown, Jr., auch bekannt als Speaker Music (New York City), Forbes Graham (Boston) und Bonnie Jones (Providence) — zusammen spielen, weit entfernt, von ihren Heimstudios aus. Die eingehenden Audio- und Videostreams werden von Jan St. Werner und Andi Toma (Mouse on Mars) für ein Konzert/eine Installation im HKW (Haus der Kulturen der Welt) in Berlin live gemischt und über den Goethe-Institut Boston YouTube Kanal live gestreamt.

Präsentiert in Kooperation mit Haus der Kulturen der Welt (HKW) und Non-Event.
 
Olivia Block Bild: Patrick Monahan Olivia Block ist Komponistin und Medienkünstlerin und lebt in Chicago. Ihre aufgenommenen Kompositionen kombinieren Feldaufnahmen, Kammerinstrumente und elektronische Instrumente. Block erstellt Multimedia-Installationen und Performances mit Feldaufnahmen, gefundenen Sounds von Mikrokassetten, Videos und kuratierten 35-mm-Dias. Block spielt oft ihre eigenen Solostücke, wobei sie elektronisch verarbeitete, verstärkte Objekte, gefundene Aufnahmen auf Bändern und verschiedene Techniken in Flügeln verwendet. Ihre studiobasierten Kompositionen werden unter anderem auf den Labels Room40, Erstwhile, Glistening Examples, NNA und Sedimental veröffentlicht.

 
DeForrest Brown, Jr © DeForrest Brown Jr DeForrest Brown, Jr. ist ein in New York ansässiger Theoretiker, Journalist und Kurator. Er produziert digitales Audio und erweiterte Medien als Speaker Music und ist Vertreter der Kampagne 'Make Techno Black Again'. Sein jüngstes Werk ist bei Afropunk, Artforum und Hyperallergic zu finden. Primary Information wird im August 2020 sein Buch Assembling a Black Counter Culture veröffentlichen.

 
Forbes Graham Bild: Lilian Graham Forbes Graham ist Trompeter, elektronischer Musiker und Komponist und lebt und arbeitet in Boston, Massachusetts. Er ist der Gründer des Rock Flint Artists Retreat und hat auf zahlreichen Festivals wie High Zero, Full Force und Vision mitgewirkt.




Bonnie Jones Bild: Fridman Gallery Bonnie Jones ist eine koreanisch-amerikanische improvisierende Musikerin, Dichterin und Performerin, die mit elektronischem Sound und Text arbeitet. Sie tritt solo und in zahlreichen gemeinsamen Musik-, Film- und visuellen Kunstprojekten auf. Bonnie war Gründungsmitglied des Transmodern Festival und der CHELA Gallery und ist derzeit Mitglied des High Zero Festival-Kollektivs. 2010 war sie Mitbegründerin von TECHNE, einer Organisation, die junge, von Frauen identifizierte Frauen in technologieorientiertes Kunstmachen, Improvisieren und Zusammenarbeit in der Gemeinschaft einführt. Die Programme von TECHNE werden durch Partnerschaften mit Basisorganisationen bereitgestellt, die sich gemeinsam für die Gleichstellung von Rasse und Geschlecht einsetzen. Sie erhielt Aufträge vom Londoner ICA und vom Walters Art Museum und präsentierte ihre Arbeiten ausführlich an Institutionen in den USA, Mexiko, Europa und Asien. Bonnie erhielt 2018 den Preis der Foundation for Contemporary Arts Grants to Artists. Die gebürtige Südkoreanerin wuchs auf einer Milchfarm in New Jersey auf und lebt derzeit in Baltimore, Maryland und Providence, RI in den Gebieten Susquehannock, Piscataway, Algonquian und Narrangansett.

 
Andi Toma Bild: Andi Toma Andi Toma ist vor allem als die Hälfte der Pioniere der elektronischen Musik Mouse on Mars bekannt. Er produzierte Alben von The Fall, Stereolab, Moondog, Junior Boys, Damon Albarns Africa Express, Mitgliedern von Kraftwerk und vielen anderen. Toma hat Musik für Installationen und Filme geschrieben und leitet zusammen mit Jan St. Werner die Paraverse Studios.


 
Jan St. Werner Bild: Mizuki Kin Jan St. Werner ist Künstler und Komponist für elektronische Musik und lebt in Berlin. Bekannt als die Hälfte des elektronischen Duos Mouse on Mars hat er auch eine Solokarriere verfolgt und Musik unter seinem eigenen Namen sowie Lithops, Noisemashinetapes und Neuter River geschaffen. Ab Mitte der 90er Jahre veröffentlichte St. Werner als Teil des Kölner A-Musik-Kollektivs einen stetigen Strom von Schallplatten, sowohl als Solokünstler als auch mit Mouse on Mars. Er hat mit Markus Popp von Oval als Microstoria und mit Andi Toma und Mark E. Smith als Von Südenfed zusammengearbeitet. Von den 1990er Jahren bis heute hat er mit der bildenden Künstlerin Rosa Barba an der Musik für ihre Installationen und Filme zusammengearbeitet. In den 2000er Jahren war er künstlerischer Leiter des Amsterdamer Instituts für elektronische Musik (STEIM). 2013 wurde Blaze Color Burn als erste einer Reihe experimenteller Aufnahmen mit dem Titel Fiepblatter Catalogue on Thrill Jockey Records, Chicago, veröffentlicht. Werner war Gastdozent an der Abteilung für Kunstkultur und Technologie des Massachusetts Institute of Technology MIT und war Professor für interaktive Kunst und dynamische akustische Forschung an der Akademie der bildenden Künste in Nürnberg.






 



 

Zurück