Film Triadisches Ballett

Schlemmer Triadisches Ballett Goethe-Institut Chicago

Fr, 27.09.2019

Goethe-Institut Chicago

150 North Michigan Avenue
Suite 200
Chicago, lL 60601

100 Jahre Bauhaus

Regie: Henk van Dijk; Choreografie: Gerhard Bohner, Musik: Hans Joachim Hespos, NL, 1989, 72 min.

Das Triadische Ballett ist ein von Oskar Schlemmer entwickeltes Ballett. Es wurde am 30. und 31. September 1922 in Stuttgart mit Musik von Paul Hindemith uraufgeführt. Das Ballett wurde zum meistaufgeführten avantgardistischen Kunsttanz.  Während Schlemmer von 1921 bis 1929 am Bauhaus war, tourte das Ballett und trug dazu bei, das Ethos des Bauhauses zu verbreiten.

Die Idee des Balletts basierte auf dem Prinzip der Dreieinigkeit. Es besteht aus 3 Akten, 3 Teilnehmer*innen (2 Männer, 1 Frau), 12 Tänzen und 18 Kostümen. Jeder Akt hatte eine andere Farbe und Stimmung. Die ersten drei Szenen, vor zitronengelbem Hintergrund, erzeugen eine fröhliche, burleske Stimmung; die beiden Mittelszenen, auf einer rosa Bühne, sind festlich und feierlich und die letzten drei Szenen, auf Schwarz, sollen mystisch und fantastisch sein.

RESERVE YOUR FREE TICKET HERE
 

Zurück