Künstler*innen Kollaboration EXP___

EXP___ © Goethe-Institut

Do, 21.05.2020 -
Mo, 30.11.2020

Facebook Gruppe "EXP___"

Detroit, USA, Berlin, Deutschland und Région PACA, Frankreich

Gehen Sie gegen die Erwartungen!  
Das Goethe-Institut Chicago und Cultural Services of the French Embassy in Chicago präsentieren EXP___:  EXPberlin, EXPdetroit, EXPpaca


Zusammen mit der Agentur Your Mom's Agency starten wir zwischen Juni und November 2020 eine vollständig digitale Präsentations- und Kollaborationsplattform für experimentelle Musik aller Genres aus Berlin, Detroit und der PACA-Region.

EXP__ steht für EXPerimental und EXPonential: Musiker und Technologen, einschließlich Neulinge, sind eingeladen, musikalisch zu EXPerimentieren und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Die EXPerimentationsebene in Kombination mit den möglichen Kollaborationen mit anderen EXP-Mitgliedern ist EXPonential.

Wie wird man ein EXP-Mitglied? Treten Sie einfach der Facebook-Gruppe bei, sehen Sie sich die Postings und Tracks der Gruppenmitglieder an, geben Sie konstruktives Feedback, tauschen Sie Fähigkeiten aus, fragen Sie nach Tipps... Interaktion ist sehr erwünscht, da wir den EXP-Mitgliedern, die uns am meisten unterstützen, digitale Geschenke schicken werden.
Als nächstes können Sie, wenn Sie möchten, eines Ihrer experimentellen Stücke mit anderen teilen. In den ersten drei Monaten wird monarlich ein Stück ausgewählt und der/die Künstler*innen erhält/erhalten einen Geldpreis sowie Live Intro 9 von Ableton und Metropolis Ark 1 von Orchestral Tools. In den darauf folgenden drei Monaten werden die Gewinnerstücke Kollaborationen zwischen zwei der drei teilnehmenden Regionen sein.

#EXP___ cares: Wir wollen eine positive Pause bieten, indem wir Talente aller Art, von professionellen Studios bis hin zur DIY-Szene, miteinander verbinden. Lassen Sie uns einander finden und gemeinsam schaffen. Mit Dank an unsere Partner Ableton, Arturia, Native Instruments und Orchestral Tools sowie an die Jurymitglieder: Burak Yerebakan, Cindy Wonderful, Handtaschenfabrik, Laura Escudé, Leah King, Mehdi Ansari, Shaun J. Wright, XLII und Zøraya.
 

Zurück