Ausstellung Germany Street Fronts

Germany Street Fronts Foto (Ausschnitt): © Panorama Streetline

Fr, 14.06.2019 -
Mi, 10.07.2019

Goethe Pop Up Seattle

Chophouse Row
1424 11th Ave.
Suite 101
Seattle, WA 98122

Panoramas existierten schon lange vor den Anfängen der Fotografie. Diese ermöglichten immersive Erlebnisse von Räumen. Man sehnte sich nach Möglichkeiten, weite Aussichten zu erfassen und Stadtbilder zu erschaffen, die kleinste Details bedeutungsvoll machten. Fotografen erstellten anfangs Panoramen durch serielles Fotografieren von Stadtsilhouetten, die dann manuell nebeneinandergelegt, zugeschnitten und zu einem Einzelbild zusammengenäht wurden. Die Erfindung der Panorama-Kamera revolutionierte die Panorama-Fotografie. Diese weitwinkelige Kamera ermöglichte das Ablichten eines 180-Grad-Einzelbildes, das dann wiederum Einfluss auf Wahrnehmung und Kontexte bekanntester Orte ausübte. Heute ermöglichen digitale Technologien das Zusammennähen („stitching“) mehrerer Bilder zu einem nahtlosen Einzelbild. Ein Projekt, das diese Technologie in Anspruch nimmt, ist Panorama Streetline aus Leipzig.

Im Juni heißt das Goethe Pop Up Seattle die Ausstellung „Germany Street Fronts“ in der Chophouse Row willkommen. Die Ausstellung fragt: was ist bezeichnend für deutsche Städte? Die Panoramen von Häuserfassaden erweitern nicht nur das Verständnis traditioneller Architekturfotografie, sondern auch die Art und Weisen, wie man Marktplätze, Einkaufsstraßen und Flusslandschaften deutscher Städte sieht. Zudem geben die Panoramen Einblicke in Bauwellen und unterschiedlichste Architekturstile wie dem Fachwerk, der Gründerzeit und der Moderne.    

Schauen Sie im Goethe Pop Up vorbei, sehen Sie sich die Vielzahl eindrucksvoller Großstädte, historischer Kleinstädte und uriger Dörfer aus allen Teilen Deutschlands an und lernen Sie mehr über das Erbe deutscher Baukunst. 

Zurück