Filmvorführung Atlas

Rainer Bock Foto (Ausschnitt): © 235 Filmproduktion / Gerald von Fuchs

Sa, 19.10.2019

SIFF Film Center

305 Harrison St
Seattle, WA 98109

Deutschland. 2018, Spielfilm, Deutsch mit englischen Untertiteln, 100 Min.
| Regie: David Nawrath | Schauspieler*innen: Rainer Bock, Albrecht Schuch, Thorsten Merten, Uwe Preuss, Roman Kanonik, Nina Gummich | Drehbuch: David Nawrath, Paul Salisbury | Kamera: Tobias von dem Borne | Schnitt: Stefan Oliveira-Pita | Musik: Enis Rotthoff | Produktion: 23/5 Filmproduktion


Zusammen mit seinem Speditionstrupp soll der Möbelpacker Walter, ein in die Jahre gekommener ehemaliger Gewichtheber, eine Wohnung zwangsräumen. Als sich die Tür des Altbaus öffnet, glaubt er in dem jungen Familienvater seinen Sohn zu erkennen, den er vor Jahren im Stich gelassen hat. Es beginnt eine vorsichtige Annäherung und ein folgenreicher Versuch, die junge Familie aus der Gefahr zu retten.
 

David Nawrath studierte Regie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin (DFFB). 2011 wurde er für die Résidence du Festival du Cannes in Paris nominiert. Zu seinen Filmen zählen Kurzfilme wie Dunkle Zeit (2006), Was bleibt (2007), Eine Minute Freiheit (2008) und Der neue Tag (2009). Atlas (2018) ist sein erster Spielfilm, welcher bei dem Deutschen Filmpreis in den Kategorien Bestes Drehbuch und Bester Schauspieler nominiert wurde.
 
Diese Veranstaltung ist Teil des Filmfestivals „…and the winners are…” - ein gemeinsames Projekt des Goethe-Instituts und der Deutschen Filmakademie. In Seattle läuft die Reihe innerhalb des Deutschlandjahrs USA und wird vom Goethe Pop Up Seattle in Zusammenarbeit mit den lokalen Organisationen NWFF und SIFF mitveranstaltet.

Zurück