Talk Berlin vor und nach dem Mauerfall

Lori Goldston und Danielle de Picciotto © Lori Goldston, Sylvia Steinhaeuser

Mo, 11.11.2019

19:00

Goethe Pop Up Seattle

Danielle de Picciotto im Gespräch mit Lori Goldston

In Zusammenhang mit der Ausstellung VOLL DER OSTEN: LEBEN IN OSTDEUTSCHLAND spricht die Musikerin und Künstlerin Danielle de Picciotto mit der Cellistin und Komponistin Lori Goldston über das Leben in Berlin in den Jahren zwischen 1989 und 1995.
 
De Picciottos Gespräch, das auf ihren Erfahrungen im „wilden Berlin der 80er und 90er Jahre“ beruht, folgt dem Mauerfall zu Beginn des Jahrzehnts und dem Beginn einer neuen Ära mit politischen, kulturellen und sozialen Umbrüchen. Sie teilt dabei auch Fotos und Videos mit dem Publikum.
 
Über Danielle de Picciotto
Die Künstlerin und Musikerin Danielle de Picciotto ist Mitbegründerin der Love Parade und, zusammen mit Gudrun Gut, Mitbegründerin des Ocean Clubs. Seit 1987 ist sie Initiatorin zahlreicher Veranstaltungen, Ausstellungen und Projekte in und um Berlin.

Über Lori Goldston
Lori Goldston ist eine Cellistin und Komponistin, die in verschiedenen Musikstilen arbeitet, einschließlich Klassik, World Music, Rock und freie Improvisation. Einen Namen machte sie sich, als sie 1993-94 mit Nirvana als Celllistin auf Tour ging. Man hört sie zudem auf Nirvanas Live-Album MTV Unplugged in New York. Golston spielt oft solo und war Mitglied der Gruppen Earth, Black Cat Orchestra und Spectratone International.

Die Veranstaltung ist kostenlos, aber es gibt nur eine limitierte Anzahl an Sitzplät. Um Registrierung wird gebeten: www.eventbrite.com/
 
Diese Veranstaltung ist Teil einer Veranstaltungsreihe zum 30. Jahrestag des Mauerfalls.

Die Ausstellung VOLL DER OSTEN ist vom 11. Oktober bis zum 12. November im Goethe Pop Up Seattle zu sehen.  

Am 8.November treffen sich Akademiker•innen, ehemalige Bürger*innen der DDR und Gemeindemitglieder in der Allen Library, University of Washington, zu einem öffentlichen Gespräch zum Mauerfall.
 
Und am 10. November spielt Danielle de Picciotto aus ihrem Album „Deliverance“ bei Fantagraphics Bookstore & Gallery, zusammen mit dem in Minneapolis lebenden Bassisten und Comickünstler Zak Sally.
 
Mehr Details können dem Veranstaltungskalender entnommen werden.

Zurück