Fotoausstellung Ausstellung: Berlin Wonderland

Tacheles © Ben de Biel

Do, 13.05.2021 -
Sa, 29.05.2021

Goethe Pop Up Seattle

Wild Years Revisited 1990—1996

Das Goethe Pop Up Seattle poppt diesen Monat wieder auf! Beginnend mit dem Capitol Hill Art Walk am 13. Mai, laden wir herzlich dazu ein, die Fotoausstellung Berlin Wonderland zu besuchen und zu sehen, wie Berlin in den Jahren unmittelbar nach dem Fall der Berliner Mauer zu dem geformt wurde, was es heute ist.
 
Gerade im Bezirk Mitte standen 1989 viele Gebäude leer, waren ganze Straßenzüge verwaist. Unklare Zuständigkeiten und Besitzverhältnisse schufen für einige Jahre ein Vakuum, das von vielen Künstlern und Kulturschaffenden exzessiv genutzt wurde. Aus aller Welt kamen junge Kreative nach Berlin, um in dieser „temporären autonomen Zone“ an den besonderen Möglichkeiten zu partizipieren und ein neues Lebensgefühl zu schaffen. Kunst- und Kulturprojekte entstanden, die schnell weit über die Grenzen Berlins bekannt wurden. Galerien und Veranstaltungsräume wurden gegründet, die Ströme internationaler Touristen anlockten. Im künstlerischen Prozess entstanden Trends, die auch heute noch maßgeblich die internationale Kunst- und Musikszene beeinflussen. 
 
Die Fotografen Ben de Biel, Hendrik Rauch, Philipp von Recklinghausen, Stefan Schilling, Hilmar Schmundt, Andreas Trogisch und Rolf Zöllner waren Teil dieses Prozesses und bilden mit ihren Werken die Dynamik des Wandels und diese einmalige Zeit von Aufbruch, Widerstand und Neuordnung ab, die Berlin wieder zu dem gemacht hat, was es ist: ein kreativer Schmelztiegel mit internationaler Ausstrahlung.
 
 

Über bobsairport:
 
2007 gründeten Anke Fesel und Chris Keller die Fotoagentur bobsairport, die mehr als 80 Fotografen vertritt, von denen die meisten aus ­Berlin kommen. Das Archiv der Agentur umfasst eine hochwertige Auswahl zeitgenössischer Fotografie. Der gleichnamige Fotoband, Berlin Wonderland Berlin Wonderland, ist die erste Publikation von bobsairport. 

Wir bieten unseren Besucher*innen die Möglichkeit, ein Stück Berlin Wonderland mit nach Hause zu nehmen! Einige ausgewählte Ausstellungsdrucke sind Teil einer Silent Auction, die bis zum Ausstellungsende am 29. Mai läuft. Alle Auktionserlöse gehen direkt an ACRS, Asian Counseling and Referral Service.

Um die Sicherheit unserer Besucher*innen und Mitarbeiter*innen zu gewährleisten, begrenzen wir die Anzahl der Gäste und bitten um Reservierung im Voraus. Masken sind erforderlich.

Zeitfenster buchen

Zurück