Ausstellung Ausstellung: Shaping the Past

Visual Shaping the Past © Studio Aorta

Do, 10.06.2021 -
Sa, 14.08.2021

Chophouse Row Courtyard und Goethe Pop Up

Chophouse Row
1424 11th Ave.
Suite 101
Seattle, WA 98122

Posterausstellung

Während des Capitol Hill Art Walk im Juni wird das Goethe Pop Up Seattle die Vernissage einer neuen Ausstellung vor Ort feiern. Die Shaping the Past Posterausstellung, entwickelt durch das Goethe-Institut und Monument Lab, wird im und um das Pop Up herum sowie auf zusätzlichen Flächen in der gesamten Chophouse Row zu sehen sein. 
 
Shaping the Past stellt Verbindungen her und hebt Modelle hervor, die eine transnationale Kultur der Erinnerung bilden, um systemischen Rassismus und Sexismus, gesellschaftliche und wirtschaftliche Exklusion und das Vermächtnis kolonialer und staatlicher Gewalt zu adressieren. Durch Werke von Künstler*innen, Aktivist*innen, und Kollektiven aus Nordamerika und Deutschland - alle Teilnehmer*innen des Monument Lab Fellow Programmes - erläutert diese Ausstellung Erinnerungsinterventionen, die die Zivilgesellschaft neu erfinden. Durch die hervorgehobenen Projekte bieten diese Künstler*innen innovative Modelle an, die Vergangenheit neu zu gestalten.
 

 
Goethe Pop Up Seattle präsentiert diese Posterausstellung als Teil seines anhaltenden Engagements mit der Erinnerungsarbeit, wie sie in Shaping the Past verkörpert ist.
 
Im November 2020 eröffnete das Goethe Pop Up Seattle in Zusammenarbeit mit der Schwarzen Kulturorganisation Wa Na Wari im Central District die Installation Story Porch, die von STP Stipendiatin Free Egunfemi Bangura entwickelt wurde. Im Sommer 2021 findet die Premiere von Train-Hopping statt. Das Pilotprogramm mit Seattle Office of Arts & Culture und ARTS at King Street Station bietet einen vertieften Dialog zwischen dem Memory Worker Delbert Richardson aus Seattle und STP Stipendiatin Arielle Julie Brown aus Philadelphia. Poster, die die Praxis von Arielle Julie Brown und Free Bangura werden in dieser Ausstellung hervorgehoben.
 
Die Poster, die im Innenhof der Chophouse Row sowie in den Außenbereichen des Goethe Pop Up angebracht sind, können jederzeit besichtigt werden. Ein Teil der Ausstellung befindet sich auch in den Räumlichkeiten des Goethe Pop Up selber. Dieser Teil der Ausstellung wird während des Art Walk am 10. Juni sowie an weiteren ausgewählten Daten per Voranmeldung zugänglich sein.
 
Um die Sicherheit unserer Besucher*innen und Mitarbeiter*innen zu gewährleisten, begrenzen wir die Anzahl der Gäste und bitten um Reservierung im Voraus. Masken sind erforderlich.

Zeitfenster buchen

Zurück