Buchlesung Pierre Jarawan: Am Ende bleiben die Zedern

Pierre Jarawan Foto (Ausschnitt): © Marvin Ruppert

Mo, 15.04.2019

Goethe Pop-Up Houston

1824 Spring Street, Suite 1A
Houston, TX 77007

In Partnerschaft mit Books First begrüßt das Goethe Pop Up Houston Pierre Jarawan für eine Lesung und Diskussion seines Debütroman Am Ende bleiben die Zedern.

 
Buchumschlag <i>The Storyteller  </i> Am Ende bleiben die Zedern, Pierre Jarawan (2016: Berlin Verlag) Übersetzt von Sinéad Crowe & Rachel McNicholl (The Storyteller, 2019)

Am Ende bleiben die Zedern ist Pierre Jarawans erster Roman. Samirs Eltern sind kurz vor dessen Geburt aus dem Libanon nach Deutschland geflohen. Als sein geliebter Vater spurlos verschwindet, ist Samir acht. Jetzt, zwanzig Jahre später, macht er sich auf in das Land der Zedern, um das Rätsel dieses Verschwindens zu lösen. Eine große Familiengeschichte, berührend, überraschend und meisterhaft verwoben mit dem dramatischen Schicksal des Nahen Ostens.

Pierre Jarawan ist Autor, Slam Poet, Bühnenliterat, Veranstalter und Moderator aus München. Er wurde 1985 als Sohn eines libanesischen Vaters und einer deutschen Mutter in Amman, Jordanien, geboren, nachdem seine Eltern den Libanon wegen des Bürgerkriegs verlassen hatten. Seit 2009 zählt er zu den erfolgreichsten Bühnenpoeten im deutschsprachigen Raum. Pierre Jarawan lebt in München. 


BOOKS FIRST ist ein neues Programm des Goethe-Instituts zur Bekanntmachung von aktueller deutschsprachiger Literatur im englischen Sprachraum. Eine spezielle Übersetzungsförderung und zahlreiche Veranstaltungen laden zum Entdecken neuer literarischer Stimmen ein.
 

Zurück