Lesung PETER HANDKES UNTERTAGBLUES.
Ein Stationendrama

HANDKE-UNTERTAGBLUES © 2017 Suhrkamp Verlag AG, Alle Rechte vorbehalten © 2017 Suhrkamp Verlag AG, Alle Rechte vorbehalten

Di, 13.06.2017

Goethe-Institut Los Angeles

Wework Fine Arts Bldg.
811 W. 7th Str.
12th Floor
Los Angeles, CA 90017

Neue englische Übersetzung von Andrew Wood

Reception following the Panel discussion

RSVP via Eventbrite

 
Die englische Übersetzung von Andrew Wood wurde vom Goethe-Institut unterstützt.
 
Das Stück wird von Andrew Wood, Gründer des Uranium Madhouse A Theater Cabal und des Andrew Wood Acting Studio, Lauren Palazzolo, und Cambrian Thomas-Adams vorgelesen.
 
Von einem Rand zum anderen durchquert die Untergrundbahn eine große Stadt. Die ab- und zunehmenden Entfernungen zwischen den Stationen verleihen ihrer Fahrt den Rhythmus. In einem der Waggons attackiert »ein wilder Mann« die wechselnden Fahrgäste mit Worten: »Und schon wieder ihr. Und schon wieder muß ich mit euch zusammen sein. Halleluja. Miserere. Ebbe ohne Flut. Ihr verdammten Unvermeidlichen ...« Niemand antwortet. Erst als »eine wilde Frau« erscheint, verändert sich das Spiel.
Quelle: © 2017 Suhrkamp Verlag AG, Alle Rechte vorbehalten


© Marko Lipuš www.literaturfoto.net © Marko Lipuš www.literaturfoto.net
Peter Handke wird am 6. Dezember 1942 in Griffen (Kärnten) geboren. 1966 erscheint sein erster Roman Die Hornissen im Suhrkamp Verlag. Im selben Jahr erfolgt die Inszenierung seines inzwischen legendären Theaterstücks Publikumsbeschimpfung in Frankfurt am Main. Seitdem hat Peter Handke mehr als siebzig Erzählungen und Prosawerke sowie knapp zwei Dutzend Stücke verfasst. Darüber hinaus hat er viele Werke von Schriftsteller-Kollegen ins Deutsche übertragen. Für sein Schaffen ist Peter Handke mit zahlreichen internationalen Preisen geehrt worden.

 
 © Andrew Wood © Andrew Wood Andrew Wood erhielt seinen MFA  (Regie) von der Yale School of Drama und erlangte seine Promotion in Literaturwissenschaften an der Stanford University.  2004 gründete er sein Schauspielstudio in San Francisco und verlegte es 2008 nach Los Angeles. Seine Studierenden waren in berühmten Fernsehshows, wie unter anderem Curb Your Enthusiasm, Homeland, The Office, Westworld, The Man in the High Castle, Animal Kingdom, Training Day, 13 Reasons Why, und Chasing Life zu sehen. Er ist der künstlerische Leiter von Uranium Madhouse, eine in Los Angeles ansässige Theatergruppe, die er 2011 gründete. Er produzierte und führte Regie bei vier Produktionen von Uranium Madhouse, inklusive der Produktion seiner neuen, autorisierten Übersetzung von Bertolt Brechts Mann ist Mann, die von der Internationalen Brecht-Gesellschaft und dem Goethe-Institut Los Angeles gefördert wurde.
 


 
$1 ermäßigtes Parken (gilt nur für Veranstaltungen) ab 18:00 Uhr an Wochentagen und den ganzen Tag an Wochenenden (Tiefgarage WilshireCourtyard West-P1).

 

[Text with id '15' not found in bundle 'objeventcalendar' for language '2' error]