Filmvorführung German Cinema Now! „Lara“ (Jan-Ole Gerster)

 Standbild „Lara“ © Beta Cinema

Mi, 27.01.2021 -
Do, 28.01.2021

Online

Die monatliche Filmreihe des Goethe Pop Up Seattle, GERMAN CINEMA NOW! geht weiter mit Jan-Ole Gersters Lara.
 
Die Filmvorführung von Lara findet online statt. Wir bitten um Registrierung vorab und ermutigen zu einer kleinen Spende. Die Filmreihe findet in Partnerschaft mit dem Northwest Film Forum Seattle statt. Der Erlös der Tickets unterstützt das Northwest Film Forum.
 
Der Film steht Zuschauer*innen in den USA vom 27. Januar, 17 Uhr PST, bis zum 28. Januar, 17 Uhr PST, zur Verfügung.
Registrierung
German Cinema Now! „Lara“ © Beta Cinema Über den Film:
 
Deutschland | 2020 | 98 Min.

Es ist Laras 60. Geburtstag, und sie sollte feiern. Sie ist gerade in Rente gegangen, und der Wunderkind-Sohn Viktor gibt bei einem prestigeträchtigen Konzert sein Debüt mit seiner Musikkomposition. Stattdessen hat sie einen Moment der persönlichen Krise erreicht - jahrelanges herzloses Verhalten hat sie von allen um sie herum entfremdet, auch von Viktor. Mit Laras Besessenheit, den Abend zu einem Erfolg zu machen, steigt die Handlung ins Fieber.
 
Über den Filmemacher:
 
Der in Hagen geborene Jan-Ole Gerster zog im Jahr 2000 nach Berlin, wo er ein Praktikum bei der Produktionsfirma "X-Films Creative Pool" (Lola rennt, Das weiße Band) absolvierte. Er studierte Drehbuch und Regie an der Berliner Film- und Fernsehakademie (DFFB) und begann dort 2010 mit der Arbeit an seinem Abschlussfilm Oh Boy (in den USA als A Coffee In Berlin erschienen), der 2012 beim Filmfest München Premiere feierte. Der Film erlangte internationale Anerkennung und wurde mit dem Deutschen Filmpreis 2013 in sechs Kategorien ausgezeichnet, unter anderem für das beste Drehbuch, die beste Regie und den besten Film. Für seinen Spielfilm Lara verlagerte er in diesem nuancierten Porträt des strapazierten künstlerischen Ehrgeizes einer Mutter den Fokus auf eine ältere Generation.
 

Zurück