Virtuelle Diskussion Happy Hour Q&A mit Axel Fuhrmann, Regisseur von „Für Elise“

Kit Armstrong spielt Für Elise © DokFabrik

Di, 09.06.2020

Online

LUDWIG VAN: Eine cineastische Feier zu Beethovens 250. Geburtstag

Eine digitale Filmreihe des Goethe Pop Up Kansas City
 
Willkommen zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven in unserem Digital Film Haus. Wir feiern LUDWIG VAN mit einer Reihe von Dokumentarfilmen. Jeder Film stellt einen anderen Aspekt von Beethovens Werk und Leben in den Vordergrund und nimmt uns mit, die Einflüsse und Interpretationen seiner Musik weltweit zu erkunden.
 
Wir freuen uns sehr, Axel Fuhrmann, den Regisseur von Für Elise - Beethovens Bestseller, zu einem virtuellen Q&A zu bester Happy Hour-Zeit am Dienstag, den 9. Juni um 17:00 Uhr (CDT) begrüßen zu dürfen. Er wird aus Deutschland per Zoom teilnehmen. Das Gespräch wird von Dr. William Everett, Professor für Musikwissenschaft an der University of Missouri-Kansas City moderiert.

 
Axel Fuhrmann © DokFabrik Über Axel Fuhrmann
 
Axel Fuhrmann machte sich als Autor, Regisseur und Produzent von Musikdokumentationen, Opern- und Konzertaufzeichnungen einen Namen. Seit 2011 leitet er seine eigene Filmproduktionsfirma, die DokFabrik in Bielefeld, mit der er Musikdokumentationen für ARD, ZDF, Arte und internationale Sender produziert.
 
Zu seinen Dokumentarfilmen zählen u.a. Der Traum vom GesamtkunstwerkGegenwartskunst und Oper, Westside StoryBernsteins Broadway Hit, MondscheinsonateDie Volkspianistin Elly Ney und mehr. 
 
Fuhrmann arbeitete in seinen Filmprojekten mit zahlreichen Künstler*innen zusammen. Darunter Diana Damrau, Hélène Grimaud, Alice Sarah Ott, Gabriela Montero, Kit Armstrong, Daniel Barenboim, Kurt Masur, Yehudi Menuhin, Christian Thielemann, u.v.a.

In seinem Film Für Elise - Beethoves Besteller, den das Goethe Pop Up Kansas City im Rahmen derer digitalen Filmreihe LUDWIG VAN zeigt, schildert Axel Fuhrmann den Siegeszug dieses berühmten Klavierstückes von Beethoven. Richard Clayderman brachte das Stück als „Pop Hit“ in die Charts, Roman Polanski benutzte es als Filmmusik, der Musikkomödiant Hans Liberg macht darüber seine Späße.

Über Dr. William Everett

Dr. William A. Everett ist Curators’ Distinguished Professor für Musikwissenschaft am Konservatorium der University of Missouri-Kansas City. Neben zahlreichen Einzelpublikationen ist er ist u.a. Mitherausgeber von The Cambridge Companion to the Musical (gemeinsam mit Paul Laird, erscheint schon in der dritten Auflage) und The Palgrave Handbook of Musical Theatre Producers (gemeinsam mit Laura MacDonald). Er ist Herausgeber der Reihe Elements in Musical Theatre, die von Cambridge University Press herausgegeben wird.  
 
Die Diskussion findet am Dienstag, den 9. Juni um 17:00 Uhr (CDT) per Zoom statt. Senden Sie bitte eine E-Mail an info-kansascity@goethe.de, um den den Zugangscode zu erhalten.

Zurück