Vortrag und Diskussion Vortrag/Diskussion mit Wolfgang Bauer: "Über das Meer - Mit Syrern auf der Flucht nach Europa"

Wolfgang Bauer © Heinz Heiss/Suhrkamp Verlag  /   Julia Choucair Vizoso - Courtesy of Julia Choucair Vizoso © Heinz Heiss/Suhrkamp Verlag / Courtesy of Julia Choucair Vizoso

Di, 20.09.2016

UC Berkeley Campus

3335 Dwinelle Hall
Berkeley, CA 94720-2621

In Kooperation mit dem IES (Institute of European Studies), dem CGES (Center for German and European Studies) an der UC Berkeley und Kursbuch

Der "Zeit"-Reporter Reporter Wolfgang Bauer hat syrische Flüchtlinge begleitet. In ihren Verstecken in Ägypten, im Boot, auf den Straßen Europas. Er schildert die Schicksale, die sich hinter den abstrakten Zahlen verbergen, und die dramatischen Umstände der Flucht in seinem Buch "Über das Meer - Mit Syrern auf der Flucht nach Europa". Ein authentisches Dokument und zugleich ein leidenschaftlicher Appell für eine humanitärere Flüchtlingspolitik.
 
Wolfgang Bauer, geboren 1970, arbeitet für die Wochenzeitung DIE ZEIT. Für seine Reportagen wurde er u. a. mit dem Katholischen Medienpreis und dem Prix Bayeux-Calvados des Correspondants de Guerre ausgezeichnet. Im Suhrkamp Verlag erschien "Über das Meer. Mit Syrern auf der Flucht nach Europa". Das Buch wurde, teilweise mit Unterstützung des Goethe-Instituts, bereits ins Tschechische, Englische und Französische übersetzt.
 
In diesem Kontext diskutiert der preisgekrönte Journalist Wolfgang Bauer sein Buch "Über das Meer - Mit Syrern auf der Flucht nach Europa" mit Dr. Julia Choucair Vizoso, stellvertretende Vorsitzende des Zentrums für Nahost Studien.
 
Moderiert wird die Veranstaltung von Akasemi Newsome, Associate Director Institute of European Studies.

Dieser Vortrag ist Teil der globalen Veranstaltungsreihe „Kritikmaschine," organisiert vom Goethe-Institut und Kursbuch, eine der wichtigsten intellektuellen Zeitschriften Deutschlands, aus Anlass des 50. Geburtstags der Zeitschrift.

Bitte beachten: Das Thema dieser Lesung hat sich geändert. Wolfgang Bauer wird sein Buch  „Über das Meer - Mit Syrern auf der Flucht nach Europa“ besprechen und nicht sein neuestes Buch „Die geraubten Mädchen: Boko Haram und der Terror im Herzen Afrikas“ wie ursprünglich angekündigt.

 

 

Zurück