Diskussion Deutschland geht wählen: Merkels Schicksal und Europas Zukunft

© www.colourbox.com © www.colourbox.com

Mo, 18.09.2017

Goethe-Institut Washington

1990 K St. NW
(Eingang von 20th Street NW, Erdgeschoss)
Washington, DC

Am 24. September 2017 wählen die Deutschen die Mitglieder des 19. Bundestages, die dann wiederum die Kanzlerin oder den Kanzler des Landes wählen werden. In dieser Debatte liefern uns drei deutsche und amerikanische Stimmen verschiedene Perspektiven auf die wichtigsten Themen des Landes: Migration, wirtschaftliche und soziale Gerechtigkeit, sowie die Europäische Union.

Bundestagswahl Portal

Panel-Teilnehmer:

Isaac Stanley-Becker © Ken Yanagisawa Isaac Stanley-Becker © Ken Yanagisawa Isaac Stanley-Becker ist Rhodes Scholar an der University of Oxford mit dem Schwerpunkt Geschichte des modernen Europas sowie Reporter für die Washington Post. Er hat im letzten Jahr aus sechs Ländern berichtet, darunter zuletzt aus Deutschland, wo er über deutsche Politik und Kultur im Vorfeld der Bundestagswahl im September schrieb. Er ist doppelter Staatsbürger sowohl Deutschlands als auch der USA.

Constanze Stelzenmüller © private Constanze Stelzenmüller © private Constanze Stelzenmüller, Expertin für deutsche, europäische und transatlantische Aussen- und Sicherheitspolitik und Strategie, ist seit November 2014 Robert Bosch Senior Fellow am „Center on the United States and Europe“ bei der Brookings Institution, einem amerikanischen Thinktank in Washington, DC. Von 2005 bis 2014 arbeitete sie beim „German Marshall Fund of the United States“, einer unabhängigen US-amerikanischen Stiftung, zuerst als Leiterin des Berliner Büros und sodann als Senior Transatlantic Fellow. Dort leitete sie unter anderem das einflussreiche Umfrage-Programm „Transatlantic Trends“. Die promovierte Juristin studierte in Bonn, Genf, und Harvard.

Guido Steinberg © private Guido Steinberg © private Guido Steinberg ist Senior Fellow der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) in Berlin und spezialisiert auf den Nahen Osten und Islamistischen Terrorismus. Zuvor war er als Berater zu internationalem Terrorismus für das Bundeskanzleramt tätig (2002-2005). Er ist außerdem DAAD/AICGS Research Fellow am American Institute for Contemporary German Studies.

Moderator: 

Dieter Dettke © private Dieter Dettke © private Dieter Dettke ist Lehrbeauftragter am Center for Security Studies an der Georgetown University und Senior Fellow am „American Institute for Contemporary German Studies“ in Washington, DC. Von 1985 bis 2006 war er US Representative und Executive Director der Friedrich-Ebert-Stiftung in Washington. In den Jahren 2006 und 2007 arbeitete er als Fellow am „Woodrow Wilson International Center for Scholars“ an seinem Buch  Germany Says ‘No’: The Iraq War and the Future of German Foreign and Security Policy. Er studierte Jura und Politikwissenschaften in Bonn und Berlin sowie in Straßburg. Von 1967 bis 1968 war er Fulbright Scholar an der University of Washington in Seattle.

Eventbrite – Goethe-Institut Washington

Zurück