Diskussion die Zukunft der Demokratie in den USA und Deutschland

Democracy mind map concept Colourbox

Mi, 18.10.2017

Goethe-Institut Washington

1990 K St. NW
(Eingang von 20th Street NW, Erdgeschoss)
Washington, DC

Diskussion

Deutschland und die USA sehen sich mit einer ähnlichen Herausforderung konfrontiert: In beiden Ländern schaffen es Anti-Establishment Kandidaten mehr und mehr Wähler für sich zu gewinnen. Gleichzeitig stagnieren in beiden Ländern die Löhne, die Mittelklasse verschwindet und Graswurzel-Populismus lebt auf beiden Seiten des politischen Spektrums wieder auf. Wie sieht die Zukunft unserer Demokratien aus? Was kann uns das Wählerverhalten über die Richtung sagen, in die sich unsere Länder bewegen?

Besuchen Sie uns am Goethe-Institut Washington, DC am Mittwoch, den 18. Oktober um 12:30 Uhr für eine Mittags-Diskussion mit zwei herausragenden Experten: Christina Tillmann, Direktorin des „Future of Democracy“ Projekts an der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh, Deutschland, sowie Neera Tanden, Präsidentin und CEO des Center for American Progress. Die Veranstaltung, organisiert von der Bertelsmann Stiftung und dem Goethe-Institut, wird moderiert von Irene Braam, Executive Director der Bertelsmann Stiftung in Washington, DC.

„Mittags-Diskussion über die Zukunft der Demokratie“ schließt an die Panel Diskussion Deutschland geht wählen: Merkels Schicksal und Europas Zukunft an, welche das Goethe-Institut kurz vor der Bundestagswahl im September organisierte.

Mit Unterstützung von der Robert Bosch Foundation Alumni Association.

Eventbrite - Lunch Discussion on the Future of Democracy in the U.S. and Germany

Zurück