Goethe Buchclub Goethe Buchclub: Takis Würgers Der Club (2017)

Takis Würger - Der Club © Grove Atlantic, Inc.

Di, 24.09.2019

Goethe-Institut Washington

1377 R St. NW, 3. Stock
Washington, DC 20009

Lesen und diskutieren Sie die Werke zeitgenössischer deutscher Autoren in dieser Veranstaltungsreihe des Goethe-Instituts. Alle Bücher können entweder in der englischen Übersetzung oder im deutschen Original gelesen werden; die Diskussion findet auf Englisch statt. Unter Leitung der Professorin für Germanistik Amanda Sheffer (The Catholic University of America) konzentriert sich der Buchclub auf zeitgenössische Belletristik und dient dem Gedanken- und Erfahrungsaustausch.
 
Der Club (2017), von Takis Würger

 
Hans Stichler hat eine wohlbehütete Kindheit zwischen den sanften Hügeln und Wäldern Norddeutschlands und lebt in einer Idylle, die unzerstörbar scheint. Ein Besuch von Hans' kränkelnder englischer Tante Alex, die einen ganzen Sommer lang zu Gast ist, hat tiefgreifende Auswirkungen auf den jungen Hans, umso mehr, als sie ihn einlädt an die Universität in Cambridge zu kommen, wo sie Kunstgeschichte unterrichtet. Alex wird dafür sorgen, dass seine Bewerbung am St. John's College angenommen wird, aber im Gegenzug muss er ihr helfen, einen elitären Universitätsclub junger Aristokraten und wohlhabender Aufsteiger, den Pitt Club, zu untersuchen.

Der Club existiert seit Jahrhunderten in Cambridge, sein langes Erbe aus Tradition und Privileg ist weitgehend unbestritten. Während Hans sein Bestes gibt, um sich als würdig zu erweisen und in die Reihen einzudringen, einschließlich einer Mutprüfung im Boxring, wird er in eine Welt der Extravaganz, Verkommenheit und Macho-Solidarität entführt. Als er sich dann in die Kommilitonin Charlotte verliebt, sieht er, dass sich ihm ein potenziell neues Leben der Oberklasse eröffnet. Aber es gibt Geheimnisse in der Geschichte des Vereins, und auch in seiner Gegenwart - Hans befindet sich bald im inneren Heiligtum einer immer gefährlicheren Institution und ist gezwungen sich mit dem Gedanken auseinanderzusetzen, dass man manchmal etwas Falsches machen muss, um das Richtige zu erreichen.
Zur Reservierung Takis Würger (1985-)
 
Takis Würger ist als Journalist und Autor tätig und arbeitet für das deutsche Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Er studierte ein Jahr lang Human, Social, and Political Science am St. John's College Cambridge, bevor er abbrach. Während dieser Zeit boxte er für die Universität, brach sich zwei Rippen und die Hand und wurde Mitglied der Adonier, des Hawks' Club und des Pitt Club.

Als einer der von Medium gekürten "Top 30 Journalisten unter 30 Jahren" wurde Würger neben anderen Auszeichnungen auch für seine journalistische Arbeit in Afghanistan, Libyen, Mexiko und der Ukraine ausgezeichnet. Der Club ist sein erster Roman und wurde mit dem Debütantenpreis der lit.Cologne

Zurück