Shaping the Past: Memory Month

Blauer Hintergrund mit Text: Shaping the past, Save the Date Memory Month Kick off, October 8-9 Studio Aorta

Innovative Formen der Erinnerungskultur

Das Goethe-Institut in Nordamerika zusammen mit dem Monument Lab Philadelphia und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) laden Sie herzlich ein zu Gestaltung der Vergangenheit: Memory Month.  Einen Monat lang werden in digitalen und vor Ort stattfindenden Veranstaltungen kritische Formen der Auseinandersetzung mit Erinnerungskultur, insbesondere Denkmälern im öffentlichen Raum, in Nordamerika und Deutschland vorgestellt und diskutiert. Das Programm präsentiert Künstler*innen aus Monument Labs Stipendienprogramm und weitere bekannte internationale Stimmen.  

Das Projekt Gestaltung der Vergangenheit (Shaping the Past) ist eine Kooperation des Goethe-Instituts, des Monument Lab und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und bringt Akteur*innen aus Kanada, Mexiko, den USA und Deutschland zusammen, die innovative Wege der Erinnerungskultur in ihrem jeweiligen lokalen Kontext beschreiten. Es knüpft an die Arbeit lokaler, nationaler und länderübergreifender Bewegungen an und bündelt und diskutiert neue Perspektiven auf Formen des Erinnerns.