Filmvorführung Ana Cruz’s „Humboldt in Mexico: The Vision of the Explorer“

Ana Cruz’s „Humboldt in Mexico: The Vision of the Explorer“ © EPF Media

Fr, 06.11.2020 -
So, 08.11.2020

Online

Die Goethe Pop Ups in Houston, Kansas City und Seattle präsentieren den Film HUMBOLDT IN MEXICO: THE VISION OF THE EXPLORER von Ana Cruz. Der Film dient als Einführung in den Vortrag „Wissenschaft in der Welt der Politik: Alexander von Humboldts Reise in die USA“ von Dr. Sandra Rebok am 8. November um 11 Uhr PST.
 
Der Film kann von 6. November, 8 Uhr PST bis 8. November, 22:00 Uhr PST gestreamt werden. Registrieren Sie sich unten, um den Streaming-Link per E-Mail zu erhalten. Bei frühzeitiger Registrierung erhalten Sie den Link bereits am 6. November um 8 Uhr PST.
Registrierung
Über den Film:
Mexiko | 2017 | 83 min | Spanisch, englische Untertitel
 
An der Wende zum 19. Jahrhundert begann Alexander von Humboldt eine fünfjährige wissenschaftliche Expedition in die Neue Welt. Auf seiner Reise durch gefährliche Gewässer und Gebirge, trockene Wüsten und raues Terrain dokumentierte Humboldt die Geografie, Umwelt und Kulturen des nord- und südamerikanischen Kontinents. Als wichtigster Wissenschaftler seines Zeitalters beeinflusste Humboldt unsere Kenntnisse und unser Verständnis der Natur maßgeblich. Außerdem gilt Humboldt als einer der ersten Personen, die über den vom Menschen verursachten Klimawandel berichteten. In dieser faszinierenden Dokumentation werden wir auf Humboldts Entdeckungsreise durch das Vizekönigreich Neuspanien mitgenommen - ein Gebiet, das das heutige Mexiko umfasst.
 
Über die Filmemacherin:
Ana Cruz
hat Abschlüsse in Kommunikationswissenschaften von der Universidad Iberoamericana in Mexiko-Stadt sowie in Filmwissenschaften von der University of Southern California (USC) und eine Spezialisierung in Dokumentarfilmregie des BBC London. Außerdem hat Cruz einen Hochschulabschluss in wissenschaftlichem Dokumentarfilm der French Society of Audiovisual Production (SFP) in Paris und des National Museum of Natural History in Frankreich.
 
Cruz hat über 30 Jahre Berufserfahrung als Drehbuchautorin, Regisseurin und Produzentin für Film, TV und Radio der öffentlichen mexikanischen Medien und war Geschäftsführerin der unabhängigen Produktionsfirma AC Art and Culture in Motion. Als Filmemacherin und Jurymitglied hat sie an verschiedenen Filmprojekten sowie nationalen und internationalen Filmfestivals mitgearbeitet. Ihr Dokumentarfilm The Suffragists wurde mit dem Zuschauerpreis beim International Festival of Indigenous Film of Puebla (2012) und bei The Casa de la Culture Prize in Lissabon, Portugal (2015) ausgezeichnet. Er  erhielt eine besondere Erwähnung beim Human Rights International Film Festival in Bilbao, Spanien (2014).

Zurück