Aus- und Weiterbildungsprogramm
Grünes Diplom

Grünes Diplom © Goethe-Institut

 

AUSSCHREIBUNG 2021-2023


Die Goethe-Institute in Belarus, Georgien, Kasachstan, Russland, Usbekistan und der Ukraine bieten hochmotivierten Deutschlehrer*innen eine Aus- bzw. Weiterbildung zur qualifizierten DaF-Lehrkraft an Goethe-Instituten im Ausland an.
Während der Ausbildung machen Sie sich mit modernsten didaktischen Methoden des Unterrichts von Deutsch als Fremdsprache in theoretischen und praktischen Lernmodulen vertraut.
Sie lernen individuell und in der Gruppe per Lernplattform, Sie erforschen Ihren Unterricht am Ausbildungsinstitut unter der Betreuung von erfahrenen Begleitlehrer*innen und vertiefen Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen in internationalen Seminaren an verschiedenen Instituten der Region und in Deutschland.
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das Zertifikat „Grünes Diplom“ des Goethe-Institutes, das an allen Goethe-Instituten im Ausland als Ausbildungsnachweis für DaF-Lehrkräfte anerkannt wird.

Die Ausbildung dauert etwa 1,5 Jahre, von ung. Juli 2021 bis ung. Februar 2023. Während dieser Zeit ist Ihre Anwesenheit am Ausbildungsort erforderlich.

Die Ausbildung besteht aus vier Teilen:
  • online-betreutes Selbststudium von 4 Modulen des Ausbildungsprogramms (7/2021–10/2022) 
  • parallel dazu Unterrichtshospitationen und selbstständiger Unterricht am Ausbildungsinstitut 
  • Ausbildungsseminare an verschiedenen Goethe-Instituten in Osteuropa und Zentralasien
  • Landeskunde-Seminar in Deutschland (Sommer 2022)
Folgende Leistungsnachweise sind im Rahmen der Ausbildung zu erbringen:
 
  • zwei bewertete Lehrproben in den Ausbildungskursen des Unterrichtspraktikums
  • aktive Teilnahme an Präsenzseminaren mit Online-Vorphase
  • aktive Teilnahme an Onlinemodulen zu 4 DLL-Einheiten mit Bearbeitung der Praxiserkundungsprojekte sowie zu Landeskunde und interkulturellem Lernen
  • Abschlusstest zu den DLL-Modulen 1 bis 6
  • C2-Zertifikat des Goethe-Instituts (spätestens 24 Monate nach Abschluss der Ausbildung)
  • Erwerb der Prüferzertifikate für die Prüfungen des Goethe-Instituts auf den Stufen A1-В1 (während der Ausbildung bzw. bis spätestens 18 Monate nach Abschluss der Ausbildung)
Die Goethe-Institute erheben keine Teilnahmegebühr. Sie erhalten keine Vergütung für die Zeit, die Sie in die Ausbildung investieren.

In jeden Ausbildungsplatz investiert das Goethe-Institut im Laufe der anderthalbjährigen Ausbildung mindestens. 5.000 Euro. Das Goethe-Institut setzt daher voraus, dass Sie dem Ausbildungsinstitut nach Abschluss der Ausbildung für mindestens zwei Jahre als DaF-Lehrkraft zur Verfügung stehen. Zu Beginn der Ausbildung unterzeichnen Sie eine entsprechende verbindliche Ausbildungsvereinbarung.

Falls die geforderten Leistungsnachweise nicht bzw. nicht termingerecht erbracht werden, behält sich das Goethe-Institut vor, die Ausbildungsvereinbarung vorzeitig zu kündigen.

Bereits im Laufe Ihrer Ausbildung übernehmen Sie bei erfolgreichen Zwischenergebnissen eigene Kurse als DaF-Lehrkraft auf Probe; ein Rechtsanspruch auf eine solche Tätigkeit besteht nicht.

Spätestens 24 Monate nach Ausbildungsabschluss sind alle Absolventen verpflichtet, die Prüfung zum Goethe-Zertifikat C2: Großes Deutsches Sprachdiplom erfolgreich abzulegen.

Sie können sich bewerben, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:
  • usbekische Staatsbürgerschaft
  • ein Nachweis über gute Deutschkenntnisse (mindestens auf B2-Niveau, GeR)
  • abgeschlossenes Hochschulstudium DaFund/oder Germanistik einschließlich fachdidaktischer Komponente Lehrerfahrung im Bereich Deutsch als Fremdsprache
Bewerbungssfrist bis zum 21. April 2021

Bitte schicken Sie Ihre vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen auf Deutsch (tabellarischer Lebenslauf, Motivationsschreiben, Nachweis über Sprachkenntnisse, relevante Zeugnisse) in elektronischer Form an das Goethe-Institut Taschkent, an Olesya Melibaeva.   olesya.melibaeva@goethe.de