Stellenausschreibung

Goethe-Institut München Zentrale; E-Reading, E-Learning © Foto: Goethe-Institut/Loredana La Rocca.

Stellenausschreibungen

Das Goethe-Institut ist das Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Es trägt das vielfältige Bild Deutschlands in die Welt, eröffnet den Zugang zur deutschen Sprache, Kultur und Gesellschaft und fördert die internationale kulturelle Zusammenarbeit.

 

Das Goethe-Institut ist das Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Es trägt das vielfältige Bild Deutschlands in die Welt, eröffnet den Zugang zur deutschen Sprache, Kultur und Gesellschaft und fördert die internationale kulturelle Zusammenarbeit.
 
 
Zum 01.09.2018 sucht das Goethe-Institut Taschkent eine/n
Leiter/-in Spracharbeit (Ortskraft)
100% (40 Std./Woche)

 
Zu Ihren Aufgaben zählen v.a.
 
  • Leitung der Sprachabteilung
  • Budgetverantwortung für die Sprachabteilung
  • Planung und Umsetzung der sprachpolitischen und wirtschaftlichen Ziele des Sprachkurs- und Prüfungsbetriebs
  • Organisation und kaufmännische Koordination des Sprachkursbetriebs in Absprache mit der Instituts- und Verwaltungsleitung
  • Planung und Steuerung des Ressourceneinsatzes im Bereich Sprachkurse und Prüfungen
  • Auswahl und Ausbildung von Lehrkräften
  • Konzeption, Planung und Evaluierung der Bildungskooperation Deutsch in Usbekistan und Tadschikistan
  • Fachaufsicht für die Partnerschulinitiative (PASCH)
  • Mitwirkung an der Umsetzung der Regionalstrategie OEZA für die Spracharbeit 
 Sie verfügen über folgende Qualifikationen:
  • abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise der Geisteswissenschaften
  • sehr gute Kenntnisse der usbekischen, russischen und deutschen Sprache
  • sehr gute Kenntnis der Bildungslandschaft Usbekistans
  • Fähigkeit zu konzeptionellem Denken und Planen
  • Erfahrungen im Projekt- und Veranstaltungsmanagement
  • sehr gute Beherrschung gängiger Office-Programme (Outlook, Word, Excel, Power Point)
  • Führungserfahrung
  • hohe Kommunikationsfähigkeit und Geschick im Umgang mit Partnern
  • Eigeninitiative, Organisationsgeschick, Belastbarkeit
 
Die Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Vergütungsschema des Goethe-Instituts Taschkent für Ortskräfte.
 
Weitere Informationen über unsere Arbeit auf www.goethe.de/taschkent
 
 
Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Referenzen senden Sie bitte in elektronischer Form bis 23.07.2018 an Bewerbungen.taschkent@goethe.de z.Hdn. Herr Ghassan Hassaki
 
Im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ betreut das Goethe-Institut Taschkent 13 Schulen und Lyzeen in Usbekistan.
Um die Arbeit der Lehrkräfte an den neuen PASCH-Schulen in zwei Schulen in Andidschan und jeweils einer Schule in Buchara und Chiwa nachhaltig zu gestalten und die PASCH-Lehrkräfte zu Multiplikatoren aufzubauen, werden qualifizierte DaF-Fortbildner/-innen gesucht, die die usbekischen Deutsch-Lehrkräfte methodisch-didaktisch vor Ort an den Schulen unterstützen.
 
 
Umfang:               ca. 6 UE täglich
Zeitraum:             26. September - 21. Oktober 2018
 
Qualifikation:        Seminarleiter/-in, Fortbildner /-in, Erfahrung bei Unterrichtshospitation und Vermittlung von Unterrichtsplanung.
 
Aufgaben:            Durchführung von Co-Teaching, Hospitationen und eintägigen Lehrerfortbildungen in enger Abstimmung mit dem Goethe-Institut Taschkent an einem der drei Schulen. Ggf. Durchführung von Schulprojekten.
 
Vergütung:           Die Tätigkeit wird mit einem Pauschalhonorar von 4500 EUR vergütet. Sämtliche Unterkunfts- und Reisekosten werden vom Goethe-Institut Taschkent übernommen.
 
Ablauf:                 Die Einreise erfolgt nach Taschkent, wo vor der Entsendung in die jeweiligen Schulorte eine Auftaktveranstaltung zusammen mit Lehrern der jeweiligen Schulen durchgeführt wird. Nach der 3-wöchigen Residenz erfolgt eine Abschlussveranstaltung zur Evaluation des Programms in Taschkent.  
 
Bewerbung: Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 15.08.2018 per Mail an jelena.jankovic@goethe.de