Ausleihbedingungen
Filmarchiv

Das Einschreibformular kann per E-Mail geschickt werden, das Original muss von dem Verantwortlichen unterschrieben und gestempelt im Filmarchiv eingehen.

Der Ausleiher erhält eine Kundennummer, die bei jeder Bestellung anzugeben ist. Bestellungen können am Schalter oder schriftlich erfolgen. Bei Fernleihen ist eine Bearbeitungszeit von ca. 10 Tagen zu beachten, am Schalter ist die Ausleihe sofort möglich.

Das Material darf nur im Rahmen von nicht-kommerziellen Veranstaltungen gezeigt werden.
Die Vorführungen müssen kostenlos angeboten werden. In Ausnahmefällen besteht die Möglichkeit, einen Unkostenbeitrag zu erheben, der jedoch nicht höher als 30% des üblichen Kino-Eintrittspreises sein darf.

Die 16mm Filmkopien sind sehr empfindlich. Um diese so gut wie möglich zu erhalten, ist einwandfreies Vorführmaterial sowie eine fachgerechte Behandlung durch geschultes Personal unerlässlich.

Die Ausleihfrist beträgt eine Woche. Bei Fernleihen verlängert sich die Frist um ca. 1 Woche. Verlängerungen sind nur auf Nachfrage möglich.

Bei Fernleihen sind die Versandkosten Frei Haus vom Ausleiher zu tragen. Für Ausleihen innerhalb des Landes senden wir Ihnen unsere Filmkopien per MRW zu. Der Rückversand zu uns muss ebenfalls über MRW erfolgen und geht zu Ihren Lasten.

Das Material muss in der Originalverpackung zurückgesandt werden.

Bei öffentlichen Vorführungen muss das Goethe-Institut Caracas in allen schriftlichen Ankündigungen erwähnt werden.

Die Filme dürfen weder teilweise noch vollständig kopiert werden. Die Filme besitzen generell keine Fernsehrechte. Der Einsatz ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung möglich.

Die Nichtbeachtung der o.a. Punkte führt zum Entzug der Ausleihberechtigung.