Projekte

Aktuelle Projekte

11 Festival de Cine Alemán Banner @ José Alejandro Colón/Goethe-Institut

11° Deutsche Filmfestival

Das Filmfestival vom Goethe-Institut organisierte und gemeinsam mit der Stiftung Trasnocho Cultural kuratierte, jährt sich bereits zum 11. Mal mit dem besten zeitgenössischen deutschen Kino.

 

Mein Leben wie aus einem Film © Goethe-Institut

Mein Leben wie aus einem Film

Online-Lab für audiovisuelle Erzählungen für Frauen in Südamerika. Ausschreibung offen zwischen 10. und 29. März 2023

CCS – BERLÍN: SATELLITE SESSIONS @ José Antonio Denis/Mary A.Guevara/Goethe-Institut

CCS – BERLÍN: SATELLITE SESSIONS

Im Rahmen der globalen Pandemie förderte das Goethe-Institut die kreative Fernzusammenarbeit zwischen venezolanischen Künstlern der elektronischen Musik und digitalen Kunst, die in Venezuela und Deutschland leben. Dies ist der Ursprung von CCS - BERLIN: SATELLITE SESSIONS.

Pensar la Música Electrónica en Venezuela © Goethe Institut/Raúl Rodríguez

Elektronische Musik in Venezuela neu denken

Zwischen dem 14. März und dem 7. April fand ein Programm statt mit dem Ziel, die Recherche zu und Reflexion über elektronische Musik in Venezuela anzuregen.

Banner lo que hacemos mejor © Goethe-Institut/Lusimar Torrealba

Was wir am besten können

Kostenloser und offener Aufruf.
Wie können wir - in einem Land, das sich inmitten einer Pandemie und einer komplexen humanitären Notlage befindet - wirksame Wege zur Stärkung der Zivilgesellschaft finden?

Dialog und Übergang © Goethe-Institut Caracas

Die deutsche Erfahrung: Dialog und Übergang


Am Freitag, dem 5. Mai 2017 hielt Frau Ulrike Poppe, Beauftragte des Landes Brandenburg  zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur, einen Vortrag im Kulturzentrum Chacao, Im anhängenden Dokument finden Sie den Vortragstext; klicken Sie bitte, um ihn herunterzuladen.

Vortrag mit Ulrike Poppe

Wohin? 21 Fragen zu Flucht und Migration Foto: Pavel Wolberg

Wohin? 21 Fragen zu Flucht und Migration

Dieser Text ist Teil des Projekts „Wohin?“, für das Autoren und Intellektuelle aus knapp 40 Ländern der Welt einen Fragebogen zu Flucht und Migration beantwortet haben.
Weitere Fragebögen finden Sie hier: 
goethe.de/wohin

. .

180 Sekunden Stadt

In je 180 Sekunden entsteht ein Bild der Stadt, das zeigt, was uns eint und was uns voneinander unterscheidet.