Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Banner lo que hacemos mejor© Goethe-Institut/Lusimar Torrealba

Was wir am besten können

Kostenloser und offener Aufruf für die besten innovativen Praktiken. Bewerbung bis zum 05. Dezember!
Teilnahme über das folgende Formular
Formular Wie können wir - in einem Land, das sich inmitten einer Pandemie und einer komplexen humanitären Notlage befindet - wirksame Wege zur Stärkung der Zivilgesellschaft finden? Als Antwort auf diese Frage entsteht Was wir am besten können, eine Initiative von und für Akteure der Zivilgesellschaft, gefördert vom Goethe-Institut und von Resonalia.

Was wir am besten können besteht aus vier Hauptpfeilern

  1. Mikro-Stipendien von vier Monaten zur Unterstützung von fünf Organisationen oder Führungskräften, die im Rahmen einer offenen Ausschreibung ausgewählt werden, um das zu perfektionieren, was sie bereits am besten können;
  2. Stärkung bereits bestehender Praktiken durch professionelles Mentoring und spezielle Weiterbildungen, auf die jeweiligen Projekte zugeschnitten;
  3. Förderung der Vernetzung und des Erfahrungsaustauschs zwischen Partner im In- und Ausland;
  4. Bereitstellung eines Toolkits, welches die gewonnenen Erfahrungen aus diesem Prozess zusammenfasst und anderen helfen kann, die Wirkung des Gelernten zu steigern um der venezolanischen Gesellschaft zu dienen.

Was wir am besten können ist ein Programm, das sich an Aktivisten, Organisationen und Akteure der Zivilgesellschaft richtet und darauf abzielt, bewährte Praktiken sowie innovative Ansätze in ihren jeweiligen Wirkungsbereichen kennenzulernen, zu optimieren und zu verbreiten.

WAS IST GENAU GEMEINT?

Wir möchten euch einladen, uns zu zeigen, was ihr am besten könnt: Arbeitsweisen, die zu erfolgreichen Ergebnissen geführt haben; Ansätze und Methoden, die einen erkennbaren Nutzen für eure Gemeinschaft darstellen.

Wir suchen nach bewährten Praktiken, die eure Kreativität in der Konzeption, Planung oder Durchführung von Projekten sowie bei der innovativen Nutzung von verfügbaren Ressourcen (Kapital, Personal, Zeit, Material oder Technologie usw.) in den folgenden vier Themenbereichen beweisen:

1. Entwicklung von Netzwerken und kollaborativen Prozessen
Über welche Praxis oder welchen innovativen Ansatz konntet ihr horizontale und vertrauensvolle Kooperationen etablieren und pflegen, sei es mit Organisationen, Verbündeten oder Gemeinschaften, auf digitalem oder persönlichem Wege?

2. Strategien des Aktivismus
(Infoaktivismus, Artivismus, Mobilisierung, direkte Aktion und mehr)

Was ist das Besondere an der Art und Weise, in der ihr eure Ziele fördert? Welche Maßnahmen mit sozialer Wirkung führt ihr durch? Wie läuft der Prozess der Ideenfindung, Planung und Durchführung dieser Aktionen ab, wie bekommt iht Feedback und wie analysiert ihr die Erreichung eurer Ziele, um so weiterhin kreativ zu sein und einen Einfluss zu haben?

3. Erfolgreiche Bildungsformate
Inwiefern sind eure pädagogischen Konzepte mit den aktuellen Herausforderungen abgestimmt? Wie organisiert ihr Inhalte, Bildungsziele und Arbeitsmittel? Und sind eure Ausschreibungs- und Auswahlverfahren sowie eure didaktischen Übungen den Lernbedingungen in euren Gemeinschaft angepasst?

4. Dokumentation, Datenerfassung und -verbreitung
Welche Strategien wendet ihr an, um in einem restriktiven und uninformierten Umfeld Informationen zu sammeln? Wie geht ihr mit Risiken um und welche Bezugsquellen nutzt ihr? Welche Forschungsstrategien sind für euch am effizientesten und welche sind die sichersten und wirksamsten Methoden, diese Daten zu verbreiten und auf die öffentlichen Meinung zu wirken.

Wenn eure Arbeit in eine oder mehrere dieser Kategorien passt, laden wir euch ein, euch zu bewerben!

Um teilzunehmen, müsst ihr nur das folgende Formular ausfüllen
Formular Der Frist zur Einreichung von Bewerbungen ist Sonntag, den 05. Dezember. Die ausgewählten Teilnehmer werden vor Jahresende benachrichtigt.

UNSERE DEFINITIONEN

Zivilgesellschaft
Unter Zivilgesellschaft verstehen wir eine Vielfalt von Organisationen, Verbänden, akademischen und gemeinnützigen Institutionen, Stiftungen, Jugend-, Frauen- und Geschlechtergruppen, indigenen Gruppen, afro-deszendenten Gruppen, formellen Organisationen und Organisationen mit kulturellen, philanthropischen, wissenschaftlichen und ethnischen Perspektiven.

Innovation
Fähigkeit, transformative Methoden oder Praktiken in digitalem oder persönlichem Format zu entwickeln, die darauf abzielen, Prozesse - in diesem Fall - in den Bereichen Bildung, Vernetzung, Aktivismus, Datenerfassung und Interessenvertretung zu verbessern.

Artivismus
Die Kombination von Kunst und Aktivismus, bei der es darum geht, verschiedene politische und soziale Themen durch Kunst zu kommunizieren, mit einem transformativen Ziel.

Top