Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)


Raquel Abend van Dalen

  • Raquel Abend van Dalen © Violette Bule
  • Raquel Abend van Dalen 2 © Violette Bule
  • Raquel Abend van Dalen 3 © Violette Bule
 

Ich habe mich für New York aufgrund seines universellen Charakters entschieden. Es ist eine Stadt, die einem das Suchen und Finden der eigenen Identität ermöglicht.


Was bedeutet für Sie das Wort ‚Emigrant‘?

Es ist Teil meiner DNA.
  Sobre las fabricas © Sudaqua
Wie haben Sie das Land gewählt, in dem Sie leben? Welche waren hierfür die entscheidenden Gründe?

Ich habe mich für New York aufgrund seines universellen Charakters entschieden. Es ist eine Stadt, die einem Suchen und Finden der eigenen Identität ermöglicht.
 
Wie ist bisher Ihre Einbindung in die neue Kultur gewesen: Haben Sie das Gefühl, dass diese ihre eigene Kultur verändert hat?

Für mich war es wichtig, in einer Stadt zu leben, in der ein wahrer Respekt für die sexuellen, rassischen, sozialen, politischen, geschlechtlichen und religiösen Unterschiede vorherrscht. Diversität und Universalität sind mir viel lieber als Nationalismus und Patriotismus.
 
Haben Sie Beziehungen mit Venezolanern im Allgemeinen und/oder im Beruflichen?

Während meiner ersten Jahre im Ausland habe ich nicht viele Venezolaner kennengelernt. In letzter Zeit gab es aber eine massive Auswanderung und jetzt lernt man immer mehr Venezolaner aus jedem Berufsfeld kennen. Ich hatte schon das Vergnügen mit einigen Landsleuten aus dem Kunst- und dem Literaturmilieu zusammen zu arbeiten.
 
Wenn ja, wie ist Ihre Beziehung zu Ihnen?

Es ist eine familiäre Beziehung.
 
Wie ist Ihre Beziehung zu Venezuela aus dem Ausland?

Diese ist eine schmerzhafte Beziehung.
 
Hat die Auslandserfahrung Ihre Karriere bereichert? Wie und weshalb?

Absolut. Ganz ehrlich glaube ich, dass, so wie jedes Baby aus dem Mutterleib heraus muss, so muss jeder Mensch seine Heimat verlassen, um sein wahres Potential zu entdecken.
 

Raquel Abend van Dalen
Dichterin, Schriftstellerin und Journalistin


Geburtsort: Caracas.
Derzeitiger Wohnort: New York, USA.
  
Veröffentlichungen:

  • 2012 | Lengua mundana (Gedichte). Común Presencia Editores. Bogotá.
  • 2013 | Andor (Roman). Bid & Co Editor. Caracas; Neuauflage: SubUrbano Ediciones, Miami, 2017.
  • 2014 | Sobre las fábricas (Gedichte). Sudaquia Editores, EEUU. Ausgezeichnet mit ‘Mención Honorífica del XIII Concurso Transgenérico’, Sociedad de Amigos de la Cultura Urbana, Caracas.
  • 2017 | Cuarto azul (Erzählung).  Kálathos Ediciones, Madrid.
  • 2018 | Una trinitaria encendida (Gedichte). Sudaquia Editores, Nueva York.. 
  • 2018 | Herausgeberin der Anthologie Topos mecánicos. Editorial Igneo, Caracas.
  • 2016 | Herausgeberin der Anthologie La cajita cabrona. Editorial Cráter, Caracas.
Übersetzung: Sonya Gzyl

Top