Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)


Muu Blanco

Retrato de Muu Blanco (detalle).
Foto © Yessica Zumoza

Es ist unmöglich, sich in ein neues Land einzufädeln ohne die eigene Lebensweise zu verändern, sowie die Art und Weise, genug Geld zu erwirtschaften, um die Rechnungen zu bezahlen.


Was bedeutet für Sie das Wort ‚Emigrant‘?

Es ist derjenige, der seine Heimat aufgrund von verschiedenen Motivationen (beruflichen, ökonomischen, politischen) verlässt. 
Muu Blanco. Punto Negro. Represión Muu Blanco. Punto Negro. Represión, 2017. | Foto © Muu Blanco.
Wie haben Sie das Land gewählt, in dem Sie leben?

Weil es das wirtschaftlich stabilste Land ist und das mit dem größten Kunstmarkt der Welt.

Welche waren hierfür die entscheidenden Gründe?

Der Wunsch, als Künstler und als Mensch in einer stabilen Wirtschaft zu wachsen, wo ich zudem unendlich viele technische Möglichkeiten für die Entwicklung meiner ästhetischen Produktion habe.  

Wie ist bisher Ihre Einbindung in die neue Kultur gewesen: Haben Sie das Gefühl, dass diese ihre eigene Kultur verändert hat?

Ja, natürlich, es ist unmöglich, sich in ein neues Land einzufädeln ohne die eigene Lebensweise zu verändern, sowie die Art und Weise, genug Geld zu erwirtschaften, um die Rechnungen zu bezahlen.

Haben Sie Beziehungen mit Venezolanern im Allgemeinen und/oder im Beruflichen? Wenn ja, wie ist Ihre Beziehung zu Ihnen?

Zurzeit ist meine einzige Beziehung mit Venezuela diejenige mit meiner Familie und meinen Freunden; ich hätte es gerne anders, aber der historische Moment erlaubt es nicht. Und diese Beziehung besteht hauptsächlich in der finanziellen Unterstützung meiner Familie. Wenn ich nicht hier wäre, müsste ich hart arbeiten, um in Venezuela überleben und meinem Vater so helfen zu können, wie ich es von hier aus machen kann. Wir kommunizieren ausschließlich telefonisch und über die sozialen Netzwerke.

Wie ist Ihre Beziehung zu Venezuela aus dem Ausland?

Distanziert und voller Erinnerungen des dort Erlebten, sowohl des Guten wie auch des Schlechten.
 
Muu Blanco. Ella (Petare) Foto © Muu Blanco.
Muu Blanco. Ella (Petare), 2017.
Hat die Auslandserfahrung Ihre Karriere bereichert? Wie und weshalb?

Jetzt kann ich das noch nicht klar genug behaupten, aber ich denke, in ein paar Jahren wird der Einfluss hin zum Universellen, weg vom Lokalen, klarer ersichtlich sein.

Wie und warum?

Mein Aufenthalt hier bereichert meine Forschungsinteressen und hilft mir, eine universelle Sprache zu finden, die es mir letztendlich ermöglichen wird, mich mit der Weltkunst zu verbinden.

 

Muu Blanco
Bildender Künstler und DJ 


Geburtsort: Caracas.
Derzeitiger Wohnort: Miami, USA.

Ausstellungen:

  • 2016 | NCT x 13. Sample. Muu Blanco.Fotografie und Musik von  Muu Blanco. ArtMedia Gallery, Miami.
  • 2015 Nuevo Pensamiento Compositivo. Vol I. Muu Blanco.  The Chill Concept. Miami.
  • 2013 - 2014 | Fútbol. El juego solo acaba cuando termina. Teil der Tourneeausstellung: Brasilia, Salvador-Bahía, Río de Janeiro, Fortaleza, Santa Cruz de la Sierra, Montevideo, Buenos Aires, La Paz, (2013);  Sao Paulo, Porto Alegre, Belo Horizonte, Lima, Córdoba, Bogotá, Caracas, Santiago de Chile, Quito (2014). Organisiert vom el Goethe-Institut Rio de Janeiro.
  • 2009 Paisaje sonoro Caracas-Berlín. Muu Blanco y Robert Lippok. Sala Mendoza/Goethe-Institut Caracas.
  • 2004 | Imágenes del Petróleo. Museo Jacobo Borges/Goethe-Institut Caracas. Caracas.
  • 2000 90-60-90. Museo Jacobo Borges, Caracas / GoetheInstitut Caracas. Caracas.
Übersetzung: Sonya Gzyl.

Top