Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Serie: Zukunft Bibliotheken© raumlaborberlin im Auftrag von Kulturprojekte Berlin

Fit für die Zukunft! Den Wandel aktiv gestalten

Zukunft Bibliotheken

Unter dem Motto „Entdecken, lernen, kreativ sein“ spricht die Referentin über aktuelle Bibliothekstrends und die künftige Rolle der Bibliotheken. Worin besteht die Kernkompetenz einer Bibliothek? In der Informationsvermittlung? Wer so denkt, betreibt (vielleicht ohne es zu wissen) ein Auslaufmodell. Die Herausforderung für Bibliotheken im Kontext der Digitalisierung liegt woanders: Bibliotheken machen Wissen verfügbar! Die Vermittlung dieser explosionsartig wachsenden Ressource ist unsere Zukunftssicherung. Im technologischen und gesellschaftlichen Umbruch sind Bibliotheken Orte der (Neu-) Orientierung.
 
Dabei stellt sie auch ungewöhnliche Methoden zur digitalen Bildung und zur spielerischen Leseförderung besonders für Kinder und junge Menschen vor. Es geht um zukunftsweisende Serviceangebote für möglichst breite Bevölkerungskreise, die zum eigenen Tun anregen - ausprobieren, selber machen und Spaß an gewonnener Kompetenz finden, so lauten die neuen Ziele. Im Vordergrund stehen Neugierde und Entdeckerlust. Basierend auf Best Practice Erfahrungen zeigt sie, wie Angebote und Bibliotheksräume sukzessive den geänderten Anforderungen angepasst werden können. Dieser Transformationsprozess muss jedoch im Team begleitet werden, denn Innovationen und Veränderungen lassen sich nur gemeinsam erfolgreich umsetzen.

Vita

Hannelore Vogt Foto (Ausschnitt): © Südpol-Redaktionsbüro/T. Köster Dr. Hannelore Vogt ist Direktorin der Stadtbibliothek Köln, die 2015 den nationalen Bibliothekspreis „Bibliothek des Jahres“ erhielt, genauso wie die Stadtbücherei Würzburg, die sie davor leitete. Der Kölner Kulturrat zeichnete sie 2016 als „Kulturmanagerin des Jahres“ aus. Sie verfügt über ein Diplom in Bibliothekswissenschaft, einen Masterabschluss im Fach Kulturmanagement und hat im Bereich Kulturmarketing promoviert. 2019 wurde sie vom Dachverband der Bibliotheksverbände (BID) „für ihr innovatives Denken und Handeln“ mit der Kar-Preusker-Medaille ausgezeichnet. Diese wird an Personen verliehen, die den Kultur- und Bildungsauftrag des Bibliothekswesens in herausragender Weise fördern und unterstützen.

Daneben war sie u.a. Beiratsvorsitzende „Information & Bibliothek“ beim Goethe Institut, Mitglied verschiedener Gremien beim Weltverband der Bibliotheken (IFLA) und „Strategic Advisor“ für die Bill & Melinda Gates Foundation. Sie ist weltweit als Referentin für Bibliotheksmarketing, Kundenorientierung, Innovationsmanagement, und Personalent-wicklung tätig.

Top