Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Pazifik-Leipzig_LIA_with_logos© Goethe-Institut

Residenzprogramm
Pazifik - Leipzig

In Zusammenarbeit mit LIA (Leipzig International Art Programme) ermöglicht das Goethe-Institut Künstlerinnen und Künstlern aus Südostasien eine dreimonatige Residenz im Kunst- und Kulturzentrum Leipziger Baumwollspinnerei. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch Europas größte Anlage zur Verarbeitung von Baumwolle, handelt es sich beim heutigen Kreativzentrum um einen der spannendsten Produktions- und Ausstellungsorte für zeitgenössische Kunst und Kultur in Europa.

Pazifik - Leipzig

Teilnehmer des Residenzprogrammes

Chang Yoong Chia

Chang Yoong Chia, geboren 1975, studierte von 1993 bis 1997 angewandte Kunst und Malerei an dem Malaysian Institute of Art. 

Chang Yoong Chia © Chang Yoong Chia Yoong Chia ist Teil der chinesischen Minderheit in Malaysia und hat dadurch auch erfahren müssen was es bedeutet sich eine eigene Identität innerhalb einer fremden Kultur zu erschaffen. Seine visuelle Sprache reicht von figurativer Ölmalerei zu Mixed Media Kollagen und Objekten. In seiner Arbeit geht es Yoong Chia darum 'kleinen Dingen ein zweites Leben zu schenken'.

Material spielt in seiner Arbeit eine zentrale Rolle, da jedes Medium eigene Charakteristika und eine distinktive Symbolik besitzt. Durch den künstlerischen Prozess bringt Yoong Chia gefundene Objekte in einen neuen Kontext und ruft dabei neue Interpretationen hervor. Inhaltlich drängt ihn die Frage wie wir lernen was 'wir' sind und was 'die Anderen' sind. Yoong Chia erforscht diese Fragen indem er sich mit Mythen, Natur und Geistern beschäftigt und diese in Erzählungen miteinander verstrickt.

In Leipzig möchte Chang Yoong Chia die lokale Bevölkerung in seine Arbeit miteinbeziehen, da er mehr über die persönlichen Geschichten der einzelnen Einwohner Leipzigs lernen möchte und herausfinden möchte was sie zu den Personen geformt hat die sie heute sind. Zusätzlich möchte er die Bürger Leipzigs einladen seine Werke auch schon während des  Arbeitsprozesses anzuschauen und darüber zu diskutieren. In seinen Werken wird Yoong Chia gesammelte Geschichten und gefundenes Material nutzen und zu einer Erzählung von Geschichten sowie persönlichen Perspektiven zusammenführen.

Chang Yoong Chia

  • Chang Yoong Chia 1 © Chang Yoong Chia
  • Chang Yoong Chia 2 © Chang Yoong Chia
  • Chang Yoong Chia 3 © Chang Yoong Chia
Top