Simon Schwartz
Vita Obscura

Vita Obscura
Foto (Zuschnitt): Vita Obscura © Avant

Vita Obscura © Avant 33 bemerkenswerte Geschichten über verkannte und vergesse Superhelden der Geschichte wie den Computerpionier Alan Turing oder das blinde Musikgenie Moondog, aber auch in Vergessenheit geratene Exzentriker. Ein Hochstapler, der den Eiffelturm verkauft, ist mit dabei, der einzige Kaiser von Amerika, ein Kunstfurzer, die Doppelgänger des Sohnes Iwan des Schrecklichen, sowie das schreckliche Monster Pulgasari. Und wer hat das Gehirn von Albert Einstein entwendet? Nichts ist erfunden, jede Geschichte ist wahr und ästhetisch auf eine Weise abgebildet, in der sich eine Facette der Zeit widerspiegelt. Geschichten, die uns die gesamte Vielfalt und Absurdität menschlicher Kultur zeigen.
 
Simon Schwartz (*1982, Erfurt) studierte Illustration an der HAW Hamburg, lebt seit 2011 in Hamburg. Sowohl für diese Graphic Novel als auch für sein zweites Buch „Packeis“ (2013) wurde er mit Preisen ausgezeichnet. Was Simon Schwartz fasziniert, ist „Geschichte im Zeitraffer“.

Über die Novel
Erscheinungsjahr 2014
Verlag avant-verlag
Seiten 72
ISBN 9783939080947
Signatur 741.5 Schwa
Link zum OPAC* https://hanoi.bibliothek.goethe.de/cgi-bin/koha/opac-detail.pl?biblionumber=11722&shelfbrowse_itemnumber=4889#holdings
Leseprobe https://www.simon-schwartz.com/portfolio/graphic-novels/vita-obscura/
* OPAC: Online-Katalog für den öffentlichen Zugriff des Goethe-Instituts Hanoi

Top