Ausstellung Cấn Văn Ân - Offene Tür für Besucher

Offene Tür für Besucher © Goethe-Institut Hanoi

13.10.-20.10.2020, 14 Uhr - 18 Uhr

Manzi Art Space

Phan Huy Ich Str. 14, Ba Dinh
Hanoi

Manzi Art Space lädt zum Studiobesuch von CẤN VĂN ÂN an. Sie ist die zweite Residenzkünstlerin des Manzi Art Space

An hat seine Residenz wie eine typische Exkursion von Kunsthochschulstudenten angelegt.
In Skizzen und Gemälden hat er den Alltag und die urbane Nachbarschaft seiner Residenz, den Hang Dau Wassertank, die Hang Bun - Yen Ninh Straßen, das Denkmal für Selbstmordattentäter u.a.m. festgehalten.
 
„Ich habe den üblichen Ansatz von Kunststudenten übernommen, wenn sie auf Exkursion gehen. Mit den alten Trainingsmethoden der Kunstschule habe ich die Umgebung von Manzi erkundet anwenden, um Kunstwerke zu produzieren, die letztendlich in einem modernen Raum der Gegenwart ausgestellt werden.“
 
--- Ist es der zeitgenössischen Künstlerresidenz möglich, ein solches Konzept anzunehmen? Ja, Warum nicht? ----

Besuchen Sie das Studio von An und treffen Sie den Künstler!

Cấn Văn Ân

Cấn Văn Ân (*1992, in Hanoi) malt seit der zehnten Schulklasse. Seine Inspirationen kommen aus dem Alltag. Das Thema „ERINNERUNG“ ist in seinem Schaffen von zentraler Bedeutung, auch Begriffe wie Vertrauen, Misstrauen, jung und alt, Gegenwart und Vergangenheit.

Cấn Văn Ân hat an verschiedenen Gruppenausstellungen mitgewirkt: ‘Asean Art Exhibition’ (Seoul, Korea -2017), ‘Festival Mỹ Thuật Trẻ 2017’ (VCCA, Hà Nội); BIENNALE 4-2017 (Hồ Chí Minh City), Exhibition ‘’UTOPIA LAND’ oder ‘LIMITED N’ INFINITE’ (Heritage Space, Hà Nội).

Sein Residenzaufenthalt wird vom Goethe Institut unterstützt.

Zurück