Ausstellung Virtuelle Private Reiche

Cõi Riêng Ảo © Goethe-Institut Hanoi

Fr, 19.03.2021 -
Mo, 19.04.2021

Manzi Art Space

Von Lananh Lê, Din Sama, Nguyễn Đức Huy, mi-mimi, Nghĩa Đặng, Trịnh Cẩm Nhi, Hà Ninh

Kuratiert von Hà Ninh & Vân Đỗ

Die Ausstellung 'Virtual Private Realms' vereint die Werke von sieben Künstlern: Lananh Lê, Din Sama, Nguyễn Huc Huy, Mi-Mimi, Nghĩa Đặng, Trịnh Cẩm Nhi und Hà Ninh, wobei der Schwerpunkt auf ihrer Malpraxis liegt.

Diese Künstler gehören zur 9X Millenial-Generation und haben zu einer neuen Welle von Praktikern in der vietnamesischen Kunstszene beigetragen. Die Werke der Ausstellung sind zwar unterschiedlich im Stil, weisen jedoch Ähnlichkeiten in ihrem visuellen Lexikon auf: von der Verwendung hochgradig personalisierter Symbole über eine abweisende Haltung gegenüber Makroerzählungen, eine Anordnung virtueller Räume bis hin zu einer Überlagerung komplizierter psychologischer Abläufe - alles davon wurden abgeflacht, projiziert und auf die Oberfläche von Gemälden geheftet.

In „Virtual Private Realms“ werden hauptsächlich die neuesten Kreationen der Künstler vorgestellt, gepaart mit Experimenten, die die Grenzen von Papier, Leinwand, Zeichnungsakt und anderen grundlegenden Elementen, die die Sprache der Malerei ausmachen, erweitern.
 
Diese Ausstellung wird unterstützt von 
Goethe-Institut Logo © Goethe-Institut British Council © British Council Manzi © Manzi MoTplusplusplus © MoT+++
 

Zurück