Zanele Muholi Header Zanele Muholi exhibition © Goethe-Institut/Lerato Maduna

Teilnahme

Mit diesem Schwerpunkt blickt das Goethe-Institut weltweit auf eine Reihe von Themen: Fragen zur Teilhabe am öffentlichen Raum, über Aufklärungs- und Emanzipationsbestrebungen, Kommunikation und deren Regulierung.
In Subsahara Afrika unterstützt das Goethe-Institut in diesem Rahmen besonders kulturelle Projekte, die sich mit der Repräsentation von LGBTI (Lesbisch, Schwul, Bisexuell, Transsexuell/Transgender und Intersexuell) und Queer-Personen beschäftigen. Angesichts der anhaltenden Verfolgung dieser Personen in vielen Ländern der Region ist dem Goethe-Institut dieses Engagement besonders wichtig.