A Maze Train Jam 2020 - Cape Jozi

Wenn die ganze Welt stagniert und man nirgendwo mehr hingehen kann. Wenn dein mobiler Programmiermarathon stillsteht, weil der Zug auf dem du sie abhalten wolltest den Bahnhof nicht verlässt. 
Was macht man da? Die meisten von uns haben uns einfach dem Lockdown ergeben. Aber was machen Programmierer? Tja, die haben sich einfach ihre eigene Welt mit ihrem eigenen Bahnhof erschaffen, von dem Züge buchstäblich an jeden Ort fahren können, seien sie real oder fiktiv. Willkommen in Cape Jozi!

aMaze Train Jam virtual station © aMaze Im Laufe des Jahres 2020 wurde es zunehmend klar, dass der jährliche A Maze Train Jam unter keinen Umständen so stattfinden würde, wie wir es ursprünglich geplant hatten. Unsere internationalen Gäste würden wahrscheinlich nicht nach Südafrika reisen können. Es würde wahrscheinlich kein Zug von Johannesburg nach Kapstadt fahren. In den engen Verhältnissen eines Zugabteils wäre die Einhaltung von Abstandsregeln unmöglich. Und zu guter letzt, würde Playtopia in diesem Jahr gar nicht stattfinden. 

In den Monaten vor dem Train Jam mussten wir also immer ein wachsames Auge auf die globale Entwicklung der Situation haben. Wir steckten unsere Köpfe zusammen, flüsterten und schmiedeten Pläne und als schließlich klar war, dass der Train Jam nicht wie gewohnt stattfinden konnte, war unser Plan B schon in Arbeit!
Mit der Unterstützung von EDEN, MCSA und unserem Partnerfestival Playtopia konnten wir in VR Chat eine ganze Welt errichten. Das Endergebnis war eine virtuelle Bahnhofshalle, die über der Landschaft von Cape Jozi schwebt, eine visuelle Verbindung der atemberaubenden Aussicht auf den Tafelberg und der geschäftigen Skyline Johannesburgs. 

Vom 8.-13. Dezember 2020 kamen hier Kunstschaffende aus über 13 Ländern wie Südafrika, Senegal, Rwanda, Kenia, Kameroon und vielen mehr zusammen, um diesem unwirklichen Ort ihren kreativen Stempel aufzudrücken. Sie versammelten sich, hielten Workshops ab, zeichneten, designeten, performten, programmierten und erschufen buchstäblich nicht nur den Bahnhof selbst, sondern auch verbundene Welten, welche mittels der Züge besucht werden können, die den Bahnhof verlassen. 

Wenn ihr noch immer Probleme habt, euch vorzustellen, wie das alles eigentlich aussehen soll, dann seht euch das folgende Video von Joe Hunting (online bekannt als Little Poe) an, der eine kurze Dokumentation  über Cape Jozi und die angebundenen Welten in VR produziert hat:

The A Maze Train Jam 2019 participants in front of the train © Hankyeol Lee

CONTINUE Y/N?

You want to know what the Train Jam is usually like? Click on the picture above for an article about the 2019 Train Jam.