democraSEE

democraSEE
© John Fleetwood

Das Regionalprojekt DemocraSEE bringt drei Workshops nach Abidjan, Daressalam und Maputo.

Die 10-tägigen Fotografie-Workshops haben das Ziel, zeitgenössische Fotografiegeschichten der Region zu entwickeln, die sich mit sozialen, politischen und identitätsbezogenen Fragen und Vorstellungen befassen und ein Gespräch über Demokratie und Menschenrechte zu fördern. Die Workshops sind verbunden mit der Webplattform www.democraSEE.photography.  
 
In einer Gruppe von 10 Fotograf*innen werden visuelle Sprachen und Inhalte zu den Themen Demokratie und Menschenrechte gesucht, und darüber auch Fragen zu Repräsentation, Positionalität, Komplizenschaft, Ausgrenzung und Unsichtbarkeit gestellt. Der Workshop befasst sich auch mit Orientierung in einer Welt, in der Künstler*innen zensiert oder in ihrer freien Arbeit behindert werden. Das Projekt kann langfristig zu Ausstellungen, Veröffentlichungen und anderen regionalen Kooperationen führen.
Die DemocraSEE-Workshops werden als Gemeinschaftsprojekt von Photo:, den Goethe-Instituten der Cote d‘Ivoire und Tansania sowie dem Goethe-Zentrum in Maputo und potenziell lokalen Fotoinstitutionen auf dem gesamten Kontinent durchgeführt.