Eine Rotierende Projektplattform
Goethe-Institut Project Space (GPS)

 

 

Die GPS-Projekte für 2020 wurden Bekannt gegeben!

Für eine genaue Auflistung und Beschreibung der Projekte, besuchen sie bitte diese Seite.

Die nächste Ausschreibung beginnt im April 2020 und endet im August 2020. Um in dieser Sache auf dem Laufenden zu bleiben, melden sie sich für unseren Newsletter an!
Der Goethe-Institut Project Space (GPS) ist ein interdisziplinärer, mobiler Projektraum und fördert die Umsetzung künstlerischer Arbeiten in ganz Südafrika: Von Workshops und Ausstellungen bis Veranstaltungen und Performances, inklusive darstellender Kunst, Literatur, Film, Musik, Tanz und Theaterprojekte.

GPS versteht sich als nicht-kommerzielle, künstlerzentrierte freie Plattform, die nicht nur darauf ausgelegt ist, die Künstler und ihre Projekte zu fördern, sondern auch die vielen Strukturen, Räume und Festival die Unterstützungen dieser Art benötigen, um ihre Arbeit fortzusetzen. GPS erlaubt es Kunstschaffenden aller Art, sich die Räume und Infrastrukturen, in denen sie arbeiten möchten, selbst auszusuchen. Das GPS-Stipendium unterstützt sowohl das Projekt, als auch den Raum in dem es stattfindet.

Dieses neue Projekt signalisiert eine Bewegung zur Dezentralisierung, indem Räume förder, die kleiner sind und abseits der großen Metropolen situiert sind. Ausübende werden dazu in der Lage sein, ihr Werk vor Ort und in Zusammenarbeit mit einem Partner ihrer Wahl und einem GPS-Stipendium zu produzieren. Der öffentlich Aufruf für Vorschläge wird von einer unabhängigen Jury professioneller Künstler überwacht, welche die Projektauswahl treffen.

Das Goethe-Institut freut sich darauf, überall in Südafrika Installationen, Workshops, Veranstaltungen und Performances inklusive visueller Kunst, Literatur, Film, Musik, öffentliche Kunst, Tanz, Theater und digitaler Kunst durch ein GPS-Stipendium realisiert zu sehen.
 
  • GPS O Kiep Foto: Ruth Smith
  • GPS Proclamation 73 Foto: Simanga Zondo
  • GPS Proclamation 73 Foto: Simanga Zondo
  • GPS Anybody Dance Lab Foto: Lindsey Appolis
  • GPS Anybody Dance Lab Foto: Lindsey Appolis
  • GPS O Kiep Foto: Ruth Smith
GPS © Goethe-Institut Johannesburg