Beauftragte*r für die Steuerung des AMIF-Projekts in der Sprachabteilung

Beauftragte*r für die Steuerung des AMIF-Projekts in der Sprachabteilung am Goethe-Institut Südafrika

Beschäftigungsumfang 100%
Vergütung gemäß örtlichem Vergütungsschema.

Please note that this job ad is published in German only, as good proficiency of German is required to apply.
 

Das Goethe-Institut Südafrika sucht zum 01. Oktober 2022 befristet bis zum 30. Juni 2025 eine*n Beauftragte*n (m/w/d) mit der Option auf Verlängerung für die Steuerung des AMIF-Projekts in der Region Subsahara-Afrika. Der Beschäftigungsumfang beträgt 40 Stunden pro Woche. Die Tätigkeit wird gemäß dem aktuellen Vergütungsschema für Ortskräfte des Goethe-Instituts in Südafrika vergütet.

Das Goethe-Institut e.V. ist eine Mittlerorganisation des Bundes, deren Ziele die Förderung der Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland, die Pflege der internationalen kulturellen Zusammenarbeit und die Vermittlung eines umfassenden Deutschlandbildes durch Informationen über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben sind.

DIE AUFGABEN UMFASSEN
  • Koordination und Steuerung des Projekts AMIF in Südafrika, der Subregion und Subsahara Afrika in enger Zusammenarbeit mit der Projektleitung in Deutschland.
  • Konzeption sowie inhaltliche und organisatorische Betreuung von Veranstaltungen, Kursen und Webinaren in Südafrika sowie den Ländern, für die das Goethe-Institut Johannesburg zuständig ist.
  • Budgetüberwachung im Rahmen des Projekts für die Region Subsahara-Afrika und Beratung der Institute bei der Aussteuerung.
  • Öffentlichkeitsarbeit inkl. Social Media, Anlegen und Pflegen von Unterseiten zum Thema Migration und Vorintegration, Konzeption von Informationsmaterial für die Region Subsahara Afrika.
  • Verantwortlich für das Berichtswesen des Projekts AMIF für die Region Subsahara-Afrika sowie Unterstützung beim Berichtswesen für Südafrika und die Subregion.
  • Allgemeine Büroarbeiten.

ANFORDERUNGEN
  • Abgeschlossenes Studium (MA von Vorteil)
  • Fundiertes Wissen über Migration und Vorintegration
  • Erfahrung in der Projektkoordination und im Controlling
  • Fortbildungserfahrung wünschenswert
  • Medienkompetenz: digitale Medien, Social Media, Excel, Word, PowerPoint, Teams, Zoom, Moodle, Padlet, Miro und weitere Online Tools
  • Bereitschaft sich in die Planungs- und Steuerungsinstrumente des Goethe-Instituts einzuarbeiten
  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau, sehr gute Englischkenntnisse. Französisch- und oder Portugiesischkenntnisse sind von Vorteil
  • Sehr gute soziale und interkulturelle Kompetenzen
  • Flexibilität und Belastbarkeit, Bereitschaft zu Reisetätigkeit
  • Arbeitserlaubnis für Südafrika.
BEWERBUNG
  • Bei Interesse senden Sie bitte die folgenden Bewerbungsunterlagen:
  • Einen tabellarischen Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis
  • Motivationsschreiben
  • Nachweis über sehr gute Deutschkenntnisse
  • Bei Nicht-Südafrikaner*innen: Nachweis einer gültigen Arbeitsgenehmigung

an Arthur.Rapp@goethe.de. mit dem Betreff: AMIF Beauftragte*r 2022-25
Die Bewerbungsfrist für diese Ausschreibung endet mit Ablauf des 31.08.2022.

Wichtiger Hinweis zum Bewerbungsverfahren:
Es werden nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt.
 
Top