Gibt es ein Projekt, mit dem Sie sich am Deutschlandjahr beteiligen möchten?

Von Ende August 2020 bis Mitte 2021 findet in Russland ein Deutschlandjahr statt. In ganz Russland unterstreichen wir mit einer Vielzahl von Projekten aus den Bereichen Bildung, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik die Bedeutung der Beziehungen zwischen Deutschland und Russland.

Unsere Länder verbindet eine jahrhundertelange gemeinsame Geschichte mit Höhen und Tiefen. Als Nachbarn in Europa haben sich Dialog und Vernetzung in Kultur, Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft stetig entwickelt. Das Deutschlandjahr in Russland knüpft an diese vielfältigen Netzwerke und Beziehungen an und zielt auf eine Intensivierung des Dialogs und die Förderung neuer Initiativen und Projekte. Das Programm wird im Zusammenspiel von russischen und deutschen Partnern entwickelt.
Das Deutschlandjahr vermittelt dabei ein facettenreiches und aktuelles Deutschlandbild und gibt neue Impulse für die Zusammenarbeit unserer Länder. Die beteiligten Institutionen – Deutsche Botschaft Moskau, Goethe-Institut Russland und Deutsch-russische Auslandshandelskammer  –  tragen dazu bei, die jahrzehntelang gewachsenen Netzwerke zu stärken und den regen Austausch zwischen unseren Gesellschaften zu intensivieren. Das Deutschlandjahr fördert den wechselseitigen Dialog und gibt Impulse, die wir zur Lösung globaler Herausforderungen in der Zukunft brauchen.

Akteure aus den Bereichen Bildung, Kultur und Wissenschaft, Wirtschaft, Politik sowie alle, die einen Beitrag zum deutsch-russischen Dialog leisten, sind eingeladen, sich mit eigenen Projekten am Deutschlandjahr zu beteiligen.

Möchten auch Sie zum Deutschlandjahr beitragen? Wir freuen uns über viele Ideen zu Projekten und interaktiven Formaten, die sich vor allem auch in den russischen Regionen verwirklichen lassen: Ob Workshop oder Bühnenaufführung, Vortrag oder Ausstellung – jedes Projekt zur Förderung von Dialog und Austausch ist willkommen, Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Nähere Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie hier

Anträge bitte nur über das Onlineformular einreichen.


Einsendeschluss für Projekte, die von 01.09.-31.12.2020 verwirklicht werden sollen: 15.03.2020

Einsendeschluss für Projekte, die vom 01.01.-15.07.2021 verwirklicht werden sollen: 15.10.2020