Eine Welle des politischen Aktivismus von Seiten der Inuit war während der letzten Jahre der Auslöser für einen ernst zu nehmenden Strukturwandel in der kanadischen Politiklandschaft. Die wissenschaftliche Landschaft könnte die nächste sein. 

Schmelzende Polkappen, ausgehungerte Eisbären, Waldbrände in Sibirien: Das sind Bilder des Klimawandels, die um die Welt gehen. In den Regionen rund um den Nordpol bedrohen die Auswirkungen der Erderwärmung schon lange die Lebensgrundlage Indigener Völker. „The Right To Be Cold” vereint die Stimmen derer, die für Selbstbestimmung und Klimagerechtigkeit einstehen – in Essays, Debatten und Interviews.

Mehr über das Projekt erfahren