Wenn von Indigenen Völkern und ihren Traditionen die Rede ist, denkt man nicht als Erstes an Rap. Doch für den Musiker Áilu Valle ist er der perfekte Weg, um den Kampf der Sámi und ihr Verhältnis zur Natur auszudrücken. 

Schmelzende Polkappen, ausgehungerte Eisbären, Waldbrände in Sibirien: Das sind Bilder des Klimawandels, die um die Welt gehen. In den Regionen rund um den Nordpol bedrohen die Auswirkungen der Erderwärmung schon lange die Lebensgrundlage Indigener Völker. „The Right to be Cold” vereint die Stimmen derer, die für Selbstbestimmung und Klimagerechtigkeit einstehen – in Essays, Debatten und Interviews.

Mehr über das Projekt erfahren