Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Wartende auf einem U-Bahn-Bahnsteig in LondonFoto: Caroline Lessire © Goethe-Institut


Nach Europa

Die Idee des geeinten Europas geht mit kultureller Vielfalt und Eigenständigkeit Hand in Hand. Doch Nationalismus, das wirtschaftliche Gefälle innerhalb der EU, Intransparenz und Furcht vor der Brüsseler Bürokratie nähren Skepsis und Ressentiments. Wie kann man die Zweifel ernst nehmen, ohne deshalb die europäische Idee aufzugeben?

Veranstaltungen

Dresden – Tallinn: Freiheit zur Freiheit

15.06.
bis
22.07.
2018
Dresden

Als Auftakt der gemeinsamen Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe zu Fragen von Freiheit in Europa zeigt das Kunsthaus Dresden eine Vorschau von ausgewählten thematischen Arbeiten von zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern aus Estland.

Interaktive Foto-Installation in Genua und Turin

11.07.
bis
15.07.
2018
Turin

In den letzten Monaten haben die Projektpartner aus Genua und Turin fotographisch und inhaltlich an ihrer Fragestellung zum Thema Freiraum gearbeitet. Das Ergebnis dieser Arbeit wird im Juni in einer Foto-Installation und einem interaktiven Wandspiel sowohl in Turin als auch in Genua präsentiert.

Wie können soziale, kulturelle und ökologische Fragen die nationale und Europapolitik bestimmen?

Wir können mehr auf Kunst und Literatur hören, denn sie fördern Empathie und Verständnis und sind deswegen ein Schutz gegen totalitäre Strömungen.
Von Cecilia Hansson mehr

Kettenreaktion: Quer durch Europa denken

Intellektuelle und Menschen aus der Zivilgesellschaft im Gedankenspiel: Jedes Statement beginnt und endet mit einer Frage. Letztere wird in eine andere Stadt weitergereicht.

  • Diego Fernandez © Instituto de Cultura Gitana

    Diego Fernandez
    Madrid
    14. März 2018

    Stehen Sinti und Roma für die Freizügigkeit eines Europas ohne Grenzen?

  • Beata Kowalska © Goethe-Institut / Andrzej Banaś

    Beata Kowalska
    Krakau
    5. April 2018

    Ein demokratisches, soziales und solidarisches Europa ohne Grenzen ist bislang noch eine Utopie, an deren Verwirklichung wir alle arbeiten müssen. mehr

  • Beata Kowalska © Goethe-Institut / Andrzej Banaś

    Beata Kowalska
    Krakau
    5. April 2018

    Lassen sich Freiheit und Gleichheit in Europa wieder in Einklang bringen?

  • Michalis Attalides © Kommenos

    Michalis Attalides
    Nikosia
    17. April 2018

    Freiheit und Gleichheit sind eine Frage der Finanzierbarkeit sozialer Sicherungssysteme. Die europäischen Staaten sollten für eine positive wirtschaftliche Entwicklung mehr auf ihre Kernkompetenzen Kultur, Wissenschaft, Forschung, Ökologie und soziale Integration setzen. mehr

  • Michalis Attalides © Kommenos

    Michalis Attalides
    Nikosia
    17. April 2018

    Lassen sich Freiheit und Gleichheit in Europa wieder in Einklang bringen?

  • Cecilia Hansson Foto: Marin Vallin © Goethe-Institut

    Cecilia Hansson
    Stockholm
    16. Mai 2018

    Wir können mehr auf Kunst und Literatur hören, denn sie fördern Empathie und Verständnis und sind deswegen ein Schutzwall gegen totalitäre Strömungen.mehr

  • Die Autorin Cecilia Hansson Foto: Marin Vallin © Goethe-Institut

    Cecilia Hansson
    Stockholm
    16. Mai 2018

    Leben wir überhaupt in einem postfaschistischen Europa, einem Europa, wie wir es haben wollen?

  • Die Autorin Nikita Dhawan Foto: Daniel Vegel © Goethe-Institut

    Nikita Dhawan
    Innsbruck
    16. Juni 2018

    Die demokratisierenden Kräfte in Europa werden von Nationalismen, Rassismen und Ausgrenzungen ausgebremst. Das Versprechen eines postfaschistischen Europa entpuppt sich als verpasste Chance auf eine Verabredung mit der Geschichte.mehr

  • Die Autorin Nikita Dhawan Foto: Daniel Vegel © Goethe-Institut

    Nikita Dhawan
    Innsbruck
    16. Juni 2018

    Wie kann man weltweit für Geschlechtergerechtigkeit und gegen wirtschaftliche Ungleichheit kämpfen...

  • Die Autorin Iskra Geshoska Foto: Vancho Dzambaski © Goethe-Institut

    Iskra Geshoska
    Skopje
    5. Juli 2018

    Das Bemühen um die wirtschaftliche, politische, kulturelle und geschlechtliche Gleichstellung und Freiheit muss von stetiger und andauernder Natur sein. mehr

Diese Goethe-Institute samt ihren Partnern bilden die Freiraum-Tandems und wollen Antworten auf die Frage ihres jeweiligen Gegenübers finden.

Unsere Partner

Eine Übersicht über unsere Partner finden Sie hier.

Top