Skopje – Kopenhagen Es ist notwendig, Freiheit immer wieder zu überdenken, sie auf eine gute Basis zu stellen und sie stetig neu zu definieren. Nur so wird sie in ihrer Identität und ihren ökonomischen und politischen Grundfesten gestärkt.

Freiheit ist ein Risiko, so beginnt das filmische Statement aus Skopje in Mazedonien. Ein Risiko, dem wir uns alle vorbehaltlos stellen müssen. Akademikerinnen und Akademiker, Kritikerinnen und Kritiker, sowie Politikwissenschaftlerinnen und Politikwissenschaftler denken entlang dieses substanziellen Begriffs, überdenken ihn – und landen bei dem Problem, dass Freiheit heute oft abhängig ist von wirtschaftlicher Handlungsmacht.

 



Kopenhagen–Skopje
Skopje und Kopenhagen haben sich auf ein gemeinsames Format geeinigt: Sowohl das Freiraum-Team der Organisation Kontrapunkt aus Skopje wie auch das Freiraum-Team des Copenhagen Architecture Festival drehen in der jeweiligen Tandemstadt einen dokumentarisch grundierten Film, der sich auf unterschiedlichen Wegen der Fragestellung des jeweils anderen annähert. Kontrapunkt, eine Organisation, die in Skopje Künstler*innen vernetzt und sich für eine unabhängige kulturelle Szene einsetzt, sieht sich die Stadt Kopenhagen aus der Perspektive von aus Mazedonien eingewanderten Stadtbewohner*innen an, um der Frage der Dänen nachzugehen: Wie kann ‚Stadt‘ ein Diversität und Koexistenz sichernder Raum werden bzw. bleiben? Das dänische Architekturfestival-Team wiederum sucht im September mit der Kamera in Skopje Antworten auf die Frage, wie die Möglichkeiten auf ein freies Leben im öffentlichen Raum verhandelt und mit der Zeit verändert werden. Beide filmischen Ergebnisse werden im November-Dezember beim KRIK Festival in Skopje vorgestellt.

(Stand: September 2018)

Unser Partner

Kontrapunkt ist eine Organisation, die sich seit 2001 mit gesellschaftskritischem Aktivismus und der Beziehung zwischen Kunst, theoretischer Philosophie und Politik auseinandersetzt. Kontrapunkt fördert Künstlerinnen und Künstler, und unabhängige Gruppen dabei, sich selbst zu organisieren und Projekte umzusetzen, und trägt so zur Entwicklung einer unabhängigen kulturellen Szene in Skopje bei.

Freiräume zwischen Skopje und Kopenhagen
 
Im Film "Nomadische Identitäten" werden mehrere für die zeitgenössische Lesart des Freiheitsbegriffs sehr wichtige Themen unter die Lupe genommen. Das Team aus Skopje verbrachte 10 Tage mit Treffen und Aufnahmesitzungen in Kopenhagen. Der Besuch fand zwischen dem 17. und 26. Mai 2018 statt. In dieser Zeit hatte das Team die Gelegenheit, die Stadt mit denAugen der Personen, die im Film porträtiert werden, neu zu entdecken, und mit ihnen ihre weitrechenden Vorstellungen vonFreiheit und Politik an ihrem Lebensort zu diskutieren.
 
  • Daniel Serafimovski interviewt Iskra Gešoska in Skopje. © Josephine Michau
    Daniel Serafimovski interviewt Iskra Gešoska in Skopje.
  • Dreharbeiten im Museum für zeitgenössische Kunst in Skopje © Josephine Michau
    Dreharbeiten im Museum für zeitgenössische Kunst in Skopje
  • Dreharbeiten vor dem mazedonischen Opern- und Ballettgebäude © Josephine Michau
    Dreharbeiten vor dem mazedonischen Opern- und Ballettgebäude
  • Blick auf Brumleby © Goethe-Institut Skopje
    Blick auf Brumleby
  • Daniel Serafimovski zeigt uns das Sozialwohnquartier Brumleby © Goethe Institut Skopje
    Daniel Serafimovski zeigt uns das Sozialwohnquartier Brumleby
  • Interview mit Venka Simovska © Goethe Institut Skopje
    Interview mit Venka Simovska
  • Aufnahmesitzung in Brumleby © Goethe Institut Skopje
    Aufnahmesitzung in Brumleby
Freiraum_Brüssel_TeaserBrüsselWarschau Europa und seine Institutionen haben sich in Brüssel wie in Fremdkörper eingepflanzt. Wie können wir die Fremdkörper integrieren und Brüssel wirklich zur Hauptstadt Europas werden lassen? Wie würde, wie könnte ein solches Brüssel aussehen?
Freiraum_Stockholm_TeaserStockholmGenua Wie könnten Maßnahmen aussehen, gegen Nationalismus und Rechtspopulismus vorzugehen?
Freiraum_Carlisle_Teaser CarlisleThessaloniki Was ist Isolation und wie können wir sie überwinden?
Freiraum_Banská Bystrica_TeaserBanská BystricaAthen Wie können wir nachhaltiger konstruktiv Einfluss nehmen auf den öffentlichen Diskurs zum Thema Grenzen, Freiheit und Demokratie? Freiraum_Straßburg-Nancy_TeaserStraßburg & NancyDublin Wie lebe ich meine Grenzen, wenn ich so nah am Anderen bin?