Banska Bystrica – Athen Wie können wir nachhaltiger konstruktiv Einfluss nehmen auf den öffentlichen Diskurs zum Thema Grenzen, Freiheit und Demokratie?

Banská Bystrica, alte Bergbaustadt in der Slowakei, Zentrum des Nationalaufstands gegen die NS-Herrschaft 1944, seit 2013 regiert von einem gewählten Neofaschisten als Bürgermeister. Der Hass ist sichtbarer geworden, es wird gegen Minderheiten und gegen die EU agitiert, jüngst wurde die Lesung einer Holocaustüberlebenden von Holocaustleugnern massiv gestört. Záhrada als alternatives Kulturzentrum in Banská Bystrica kämpft zusammen mit dem Goethe-Institut in Bratislava für Frei- und Begegnungsräume im Herzen der Slowakei.

 



Athen–Banská Bystrica
Das Tandem Athen-Bratislava arbeitet an verschiedenen Projekten: In Athen entsteht ein experimenteller Dokumentarfilm des Filmemachers Constantinos Hadzinikolaou und der Künstlerin Yota Ioannidou mit dem Titel „Ghosts of Freedom“. Ausgehend von dem Mord an dem slowakischen Journalisten Ján Kuciak und seiner Verlobten Martina Kušnírová im Februar 2018 geht es in diesem Episodenfilm um die Grenzen der Redefreiheit, um die Illusion einer liberalen Demokratie und um die Kräfte, die diese Demokratie zersetzen: Mafiapraktiken, verbreitete Unwahrheiten, fake politics.

In Banská Bystrica steckt man derweil in den Vorbereitungen zum Embargo Festival (9.-12. Dezember 2018), einem Festival zu Menschenrechten, Toleranz und gegenseitigem Verständnis, das im Kulturzentrum Záhrada unter Mitarbeit der Initiative Not In Our Town stattfinden wird. Im Rahmen dieses Festivals soll in Diskussionen, Vorträgen, Performances, einer Ausstellung sowie Theater- und Filmvorführungen das aktuelle gesellschaftliche Klima beleuchtet werden, samt Rechtsruck und der Gefährdung vieler in der Vergangenheit erkämpfter Freiheiten. Alle Projektpartner aus der Slowakei und aus Griechenland, aber auch viele andere ins Freiraum-Projekt involvierte Künstler*innen und Intellektuelle sind eingeladen und werden partizipieren. Zum Festival entsteht ein Katalog sowie eine filmische Dokumentation.

(Stand: Oktober 2018)

Unsere Partner

Die Initiative Not In Our Town setzt sich gegen Rassismus und Fremdenhass und für eine inklusive Gesellschaft ein. Sie nutzt Film, Social Media und organisatorische Mittel, um auf lokaler Ebene bürgerschaftliches Engagement zu fördern. Das 2011 gegründete Kulturzentrum Záhrada ist mit über 200 Veranstaltungen im Jahr ein offener Ort für zeitgenössische Kunst und gleichzeitig ein wichtiger Treffpunkt.

Embargo-Festival

Vom 09. -12. Dezember hatten Interessierte die Gelegenheit, das Freiraum-Projekt in der Slowakei kennenzulernen. Im Rahmen des Embargo-Festivals in Banská Bystrica stellte auch unserer Partner aus Athen, die PAT - Temporary Academy of Arts, ihr Filmprojekt vor. Als Veranstaltungsort wurde ganz bewusst nicht die Hauptstadt gewählt, sondern eine Stadt, in der in den letzten Jahren das Wiedererstarken rechts-nationalistischer Politik die politische Auseinandersetzung bestimmte. Schwerpunkte der Diskussionen waren Menschenrechte, die kritische Auseinandersetzung mit politischem Extremismus und der Umgang mit der eigenen historischen Vergangenheit.

Teilnehmer/innen waren unter anderem die griechische Journalistin Vasiliki Grammatikogianni und Jonathan Leman, Experte für Extremismus aus Schweden, der zusammen mit dem Leiter von Amnesty International in der Slowakei, Rado Sloboda, über politischen Extremismus und andere Herausforderungen für die Demokratie in der Slowakei und Schweden diskutierte. Einen der Höhepunkte des Festivals bildete die Paneldiskusion über Europa heute: „(Neue) Demokratien oder Post-Demokratie ?“, mit den Anführerinnen der studentischen Bewegung vom November 1989, Zuzana Mistríková, mit der Aktivistin und Organisatorin der Protestbewegungen 2018, Táňa Sedláková, dem Politologen Andrej Findor und dem Schriftsteller Michal Hvorecky.
 
  • Gedrucktes Programm © ZAHRADA (Eva Rácová)
    Gedrucktes Programm
  • 10.12. Adam Engler: Present Perfect Progressive - LUDUS  Intervention im öffentlichen Raum anl. des Internationalen Tages der Menschenrechte © ZAHRADA (Eva Rácová)
    10.12. Adam Engler: Present Perfect Progressive - LUDUS Intervention im öffentlichen Raum anl. des Internationalen Tages der Menschenrechte
  • 11.12.:   Jonathan Leman & Rado Sloboda: Politische Extremismen und andere Herausforderugnen für die Demokratie in der Slowakei und Schweden © ZAHRADA (Eva Rácová)
    11.12.: Jonathan Leman & Rado Sloboda: Politische Extremismen und andere Herausforderugnen für die Demokratie in der Slowakei und Schweden
  • 11.12.:   Jonathan Leman & Rado Sloboda: Politische Extremismen und andere Herausforderugnen für die Demokratie in der Slowakei und Schweden © ZAHRADA (Eva Rácová)
    11.12.: Jonathan Leman & Rado Sloboda: Politische Extremismen und andere Herausforderugnen für die Demokratie in der Slowakei und Schweden
  • 11.12. Europa heute: (Neue) Demokratien oder Post-Demokratie? Paneldiskussion Moderator: Michal Hvorecký © ZAHRADA (Eva Rácová)
    11.12. Europa heute: (Neue) Demokratien oder Post-Demokratie? Paneldiskussion Moderator: Michal Hvorecký
  • 11.12. Europa heute: (Neue) Demokratien oder Post-Demokratie? Paneldiskussion Moderator: Michal Hvorecký © ZAHRADA (Eva Rácová)
    11.12. Europa heute: (Neue) Demokratien oder Post-Demokratie? Paneldiskussion Moderator: Michal Hvorecký
  • 10.12.: FREIRAUM : Projektpräsentation und Diskussion mit den Gästen Goethe - Institut, Záhrada, P.A.T. - Temporary Academy of Arts © ZAHRADA (Hamza Makhchoune)
    10.12.: FREIRAUM : Projektpräsentation und Diskussion mit den Gästen Goethe - Institut, Záhrada, P.A.T. - Temporary Academy of Arts
 

Ein Artikel aus dem Visual Seminar

In der griechischen "Zeitung der Redakteure" (Εφημερίδα των Συντακτών, Efsyn) ist am 08.09.2018 ein Artikel über Freiraum vom Visual Seminar in Athen von Zahrada erschienen. Die Journalistin des Artikels, Vassiliki Grammatikogianni, wird im Dezmeber 2018 in Banska Bystrica sein, wenn dort das Human Rights Festival stattfindet.

Von Vasiliki Grammatikogianni "Was ist mit uns passiert?"

Der originale Artikel:
Συντάκτης: Βασιλική Γραμματικογιάννη
Die deutsche Übersetzung:
Copyrights
Εφημερίδα των Συντακτών
Zeitung der Redakteure
08.09.18
Vassiliki Gramatikogianni

Freiraum_Skopje_TeaserSkopjeKopenhagen Es ist notwendig, Freiheit immer wieder zu überdenken, sie auf eine gute Basis zu stellen und sie stetig neu zu definieren. Nur so wird sie in ihrer Identität und ihren ökonomischen und politischen Grundfesten gestärkt. Freiraum_Brüssel_TeaserBrüsselWarschau Europa und seine Institutionen haben sich in Brüssel wie in Fremdkörper eingepflanzt. Wie können wir die Fremdkörper integrieren und Brüssel wirklich zur Hauptstadt Europas werden lassen? Wie würde, wie könnte ein solches Brüssel aussehen? Freiraum_Stockholm_TeaserStockholmGenua Wie könnten Maßnahmen aussehen, gegen Nationalismus und Rechtspopulismus vorzugehen? Freiraum_Carlisle_Teaser CarlisleThessaloniki Was ist Isolation und wie können wir sie überwinden? Freiraum_Straßburg-Nancy_TeaserStraßburg & NancyDublin Wie lebe ich meine Grenzen, wenn ich so nah am Anderen bin?