Straßburg & Nancy – Dublin Wie lebe ich meine Grenzen, wenn ich so nah am Anderen bin?

Welchen Einfluss hat die nahe Grenze zu Deutschland auf den Alltag der Menschen, das war die Einstiegsfrage in Straßburg. Als Kern eines europäischen Gemeinsamen beschwören die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops die Zusammenarbeit – und Zusammenarbeit, das klappt in einer Grenzregion nur, wenn die Bewegungsfreiheit gesichert ist. Wie also lässt sich die Mobilität der Ideen, der Künste und der Kontakte garantieren in einer Zeit, in der sich viele Menschen eher Abschottung wünschen?

 



Dublin–Straßburg/Nancy
Die Freiraum-Projekte des Tandems Dublin-Nancy/Straßburg suchen Antworten auf die Frage nach der Beschaffenheit von Grenzen und Begrenzungen. Sind Barrieren – seien sie physischer, symbolischer oder wirtschaftlicher Art – überwindbar oder zumindest gestaltbar, praktisch und psychologisch? Die Projekte wenden sich in beiden Städten an Jugendliche, denen in unterschiedlichen Formaten neue Perspektiven und Handlungsspielräume eröffnet werden sollen. Das Goethe-Institut Nancy/Straßburg hat sich mit dem Théâtre National de Strasbourg zusammengetan und veranstaltet einen Workshop zum Theaterstück „I am Europe“ von Falk Richter, der sich an Jugendliche ohne Theater-Erfahrung zwischen 13 und 15 Jahren richtet. Das Stück wird im Januar 2019 in Strasbourg uraufgeführt.

Die Dubliner Partner, das Trinity Access Programme und das Dublin City Council, haben das Ziel, Schüler*innen aus sozial schwächeren Gegenden der Stadt dazu zu befähigen, sich mit einer möglichen Hochschullaufbahn auseinanderzusetzen. Unter Mithilfe von bildenden Künstler*innen und Theater-Workshops zum Thema Freiheit in Europa sollen sie lernen, Fantasie und kreatives Denken einzusetzen, um mehr Chancen für ihr Leben zu erkennen.

(Stand: September 2018)

Unser Partner

Emmanuel Suard war stellvertretender Programmdirektor des deutsch-französischen Kultursenders ARTE. 2012 wechselte er als Kulturattaché an die französische Botschaft in Berlin und war bis 2016 gleichzeitig Direktor des Institut Français in Deutschland. Seit 2017 ist er, als Geschäftsführer und Vorstandsmitglied, zurück bei ARTE.

Freiraum_Skopje_TeaserSkopjeKopenhagen Es ist notwendig, Freiheit immer wieder zu überdenken, sie auf eine gute Basis zu stellen und sie stetig neu zu definieren. Nur so wird sie in ihrer Identität und ihren ökonomischen und politischen Grundfesten gestärkt. Freiraum_Brüssel_TeaserBrüsselWarschau Europa und seine Institutionen haben sich in Brüssel wie in Fremdkörper eingepflanzt. Wie können wir die Fremdkörper integrieren und Brüssel wirklich zur Hauptstadt Europas werden lassen? Wie würde, wie könnte ein solches Brüssel aussehen? Freiraum_Stockholm_TeaserStockholmGenua Wie könnten Maßnahmen aussehen, gegen Nationalismus und Rechtspopulismus vorzugehen? Freiraum_Carlisle_Teaser CarlisleThessaloniki Was ist Isolation und wie können wir sie überwinden? Freiraum_Banská Bystrica_TeaserBanská BystricaAthen Wie können wir nachhaltiger konstruktiv Einfluss nehmen auf den öffentlichen Diskurs zum Thema Grenzen, Freiheit und Demokratie?