Tirana – Budapest Ist Freiheit eine Bürde oder eine Chance?

Macht unsere Vergangenheit uns souveräner oder unsouveräner im Umgang mit der Freiheit?, fragt die albanische Hauptstadt. Edit Pula – Künstlerin, Leiterin eines Kunstraums und Bürgermeisterberaterin in kulturellen Angelegenheiten – betont, dass der Begriff „Freiheit“, der in Albanien sehr viel Gewicht hat, hier gleichermaßen behaftet ist mit Gefühlen von Stolz und Schuld. Sie möchte im Rahmen von Freiraum zum Bürgerinnen- und Bürgerdialog anregen.

 



Budapest–Tirana
Die Zivilgesellschaft als zentraler politischer Akteur spielt in beiden Fragestellungen des Tandems Budapest-Tirana eine wichtige Rolle: Welche Verantwortung trägt die Zivilgesellschaft bei der Verteidigung geteilter europäischer Werte, will Ungarn wissen. Tirana wiederum interessiert, wie groß die Herausforderung der Freiheit für die noch relativ junge albanische Zivilgesellschaft ist. Zur Beantwortung dieser Fragen gehen die Partner in Budapest und in Tirana, das EKINT – Eötvös Károly Institut für Politik und die Künstlerin Edit Pula, auf die Suche nach Manifestationen zivilgesellschaftlicher Aktivität im öffentlichen Stadtraum. Sie suchen manipulierte oder übersprühte Werbeplakate, umgenutzte oder zweckentfremdete Gebäude, zerstörte Dinge, nichtoffiziell installierte Mahnmale oder Erinnerungsorte etc., dokumentieren sie fotografisch und stellen die entstehenden Fotos anschließend aus. Anfang Dezember findet diese Ausstellung in Tirana unter dem Titel „Orte des Aktivismus“ statt, begleitet von einer Podiumsdiskussion und einem eigens komponierten Freiraum-Musikstück. Daran anknüpfend entwickelt das Tandem eine diskursive Evaluation der Fundstücke.

(Stand: September 2018)

Unser Partner

Die Künstlerin Edit Pula (*1974) lebte einige Jahre in Norwich und London, bevor sie 2009 nach Albanien zurückkehrte. In ihrer Malerei setzt sie sich mit Farbe und der ihr innewohnenden Fähigkeit zur Kommunikation und Interaktion auseinander. Edit Pula berät den Bürgermeister von Tirana in kulturellen Angelegenheiten.

Freiraum_Belgrad_TeaserBelgradBarcelona & Madrid Ist Glück unabhängig von oder trotz der gegebenen gesellschaftlichen Umstände möglich?
Freiraum_Oslo_TeaserOsloMailand Wer bist du, und wie können wir gemeinsam Gegenwart gestalten?
Freiraum_Paris_TeaserParisLjubljana Wenn wir den Freiraum – die Zeit und den Raum – hätten, genau das zu tun, was wir gemeinsam tun wollen, was würden wir dann tun?
Freiraum_Riga_TeaserRigaLyon Wie können wir eine Gesellschaft bauen, die Diversität nicht als Bedrohung empfindet, sondern als Bereicherung?
Freiraum_Helsinki_TeaserHelsinkiSofia Wie viele Regeln braucht es mindestens, um zusammenleben zu können?
Freiraum_Sofia_TeaserSofiaHelsinki Wie kann unsere Gesellschaft wieder mit sich in Kontakt treten und ihre Brüche überwinden?
Freiraum_Mailand_TeaserMailandOslo Ist Identität ein Miteinander oder ein Gegeneinander?
Freiraum_Lyon_TeaserLyonRiga Wie können wir Freiheit weitergeben?
Freiraum_Barcelona-Madrid_TeaserBarcelona & MadridBelgrad Stehen die Roma für den Geist eines grenzenlosen Europas?
Freiraum_Bukarest_TeaserBukarestVilnius Wenn Identität wie ein Fruchtsalat ist, wie können wir Toleranz als Zutat hinzufügen, um alle Geschmacksrichtungen zu verbinden?
Freiraum_Amsterdam_TeaserAmsterdamNeapel Wie bauen wir unsere individuelle und kollektive Identität rund um den Begriff der Freiheit?