Paris – Ljubljana Wenn wir den Freiraum – die Zeit und den Raum – hätten, genau das zu tun, was wir gemeinsam tun wollen, was würden wir dann tun?

Das Pariser Goethe-Institut hat drei Philosophinnen und Philosophen eingeladen, über Freiheit, die Stadt und Europa zu diskutieren. Herausgekommen ist – neben der Frage, wie man die Menschen wieder anregen kann, stärker über den Freiheitsbegriff nachzudenken –, die utopische Idee des „Quartier Libre“, für die wir in einer Art Experiment nur eine einzige Frage beantworten müssen: Was würden wir gemeinsam tun wollen, wenn wir jede ökonomische und räumliche Freiheit hätten?


Ljubljana–Paris
Die Freiraum-Partner in Paris und Ljubljana haben sich ein aufeinander aufbauendes Format überlegt. Im Juni war der slowenische Frauenchor Kombinat in Paris, um dort an verschiedenen Plätzen im öffentlichen Raum internationale Protestlieder zu singen – mit dem Ziel, darüber mit Passant*innen ins Gespräch zu kommen. Die leitenden Fragen waren: Wie können wir in Freiheit in Europa zusammenleben? Wie sollen wir mit Migrant*innen und Geflüchteten umgehen? Was sind unsere persönlichen Vorstellungen, wenn wir über Freiheit und Freiraum sprechen? Die bei den Auftritten und in den Gesprächen auf der Straße entstandenen Ideen hat die slowenische Filmregisseurin Maja Ziberna in Videointerviews festgehalten. Dieses Material aus Paris wird in einem zweiten Schritt im Rahmen eines Schreib-Workshops in Ljubljana ausgewertet. Das Schreiben als Akt der freien Meinungsäußerung soll bewusst betont, die Konzepte ‚Wissen‘ und ‚Wahrheit‘ gegen Manipulation und fake news in Stellung gebracht werden. Zum Abschluss des Projekts soll es eine öffentliche Lesung geben.

(Stand: September 2018)

Unser Partner

Die Philosophin und Theaterregisseurin Mériam Korichi setzt sich in ihren Büchern mit Spinoza, Andy Warhol und menschlichen Affekten auseinander. Ihre Stücke und Adaptionen werden weltweit aufgeführt. An der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Theater und Kunstevent initiierte sie 2010 in Paris die „Nacht der Philosophie“, die seitdem jedes Jahr in einer anderen Stadt auf der Welt stattfindet. Ebenfalls im Pariser Freiraum-Projekt aktiv sind die Dorian Astor und Anne Dalsuet. Der Philosoph und Musikwissenschaftler Dorian Astor pendelt zwischen Paris, Straßburg und Berlin, wo er zu Nietzsche und dem Perspektivismus forscht. Die Pariser Philosophin und Kunsthistorikerin Anne Dalsuet arbeitet zu Fragen von Umweltethik, Biomimetik und dem Einfluss neuer Medien auf unsere Gesellschaft.


Begegnung im öffentlichen Raum
Singen und Debattieren in den Straßen von Paris: Im Rahmen des Projekts Freiraum interpretierte der slowenische Frauenchor Kombinat an verschiedenen Orten im öffentlichen Raum von Paris internationale Protestlieder. 

 
  • Der Frauenchor Kombinat bereitet sich auf einen Auftritt vor Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Der slowenische Frauenchor Kombinat spielt vor der Philharmonie de Paris
  • Der slowenische Frauenchor Kombinat bereitet sich auf einen Auftritt vor Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Der slowenische Frauenchor Kombinat spielt vor der Philharmonie de Paris
  • Der slowenische Frauenchor Kombinat tritt in Paris auf Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Kombinat performt im Hof des Goethe-Instituts Paris
  • Der slowenische Frauenchor Kombinat tritt in Paris auf Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Kombinat performt im Hof des Goethe-Instituts Paris
  • Der slowenische Frauenchor Kombinat tritt in Paris auf Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Kombinat spielt im öffentlichen Raum auf der Place des États Unis im 16. Arrondissement
  • Der Frauenchor Kombinat tritt in Paris auf Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Auf dem symbolischen Parvis de droits de l'homme singt Kombinat gemeinsam mit togolesischen Demonstranten "Power to the people" von John Lennon
  • Der Frauenchor Kombinat bereitet sich auf einen Auftritt vor Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Die Sängerinnen von Kombinat versammeln sich auf der Esplanade de Trocadéro
  • Der Frauenchor Kombinat bereitet sich auf einen Auftritt vor Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Die Sängerinnen von Kombinat versammeln sich auf der Esplanade de Trocadéro
  • Der slowenische Frauenchor Kombinat tritt in Paris auf Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Auf dem symbolischen Parvis de droits de l'homme singt Kombinat gemeinsam mit togolesischen Demonstranten "Power to the people" von John Lennon
  • Der slowenische Frauenchor Kombinat tritt in Paris auf Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Auf dem symbolischen Parvis de droits de l'homme singt Kombinat gemeinsam mit togolesischen Demonstranten "Power to the people" von John Lennon
  • Der slowenische Frauenchor Kombinat tritt in Paris auf Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Kombinat interpretiert u.a. das Lied "Bella Ciao" im Garten des Palais Galliera
  • Der slowenische Frauenchor Kombinat tritt in Paris auf Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Kombinat interpretiert u.a. das Lied "Bella Ciao" im Garten des Palais Galliera
  • Der slowenische Frauenchor Kombinat tritt in Paris auf Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Die Freiheitsflamme (Flamme de la Liberté) bietet eine ideale Kulisse für internationale Befreiungslieder des Chors Kombinat
  • Der slowenische Frauenchor Kombinat tritt in Paris auf Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana
    Die Freiheitsflamme (Flamme de la Liberté) bietet eine ideale Kulisse für internationale Befreiungslieder des Chors Kombinat


Freiraum_Belgrad_TeaserBelgradBarcelona & Madrid Ist Glück unabhängig von oder trotz der gegebenen gesellschaftlichen Umstände möglich?
Freiraum_Oslo_TeaserOsloMailand Wer bist du, und wie können wir gemeinsam Gegenwart gestalten?
Freiraum_Riga_TeaserRigaLyon Wie können wir eine Gesellschaft bauen, die Diversität nicht als Bedrohung empfindet, sondern als Bereicherung?
Freiraum_Helsinki_TeaserHelsinkiSofia Wie viele Regeln braucht es mindestens, um zusammenleben zu können?
Freiraum_Sofia_TeaserSofiaHelsinki Wie kann unsere Gesellschaft wieder mit sich in Kontakt treten und ihre Brüche überwinden?
Freiraum_Tirana_TeaserTiranaBudapest Ist Freiheit eine Bürde oder eine Chance?
Freiraum_Mailand_TeaserMailandOslo Ist Identität ein Miteinander oder ein Gegeneinander?
Freiraum_Lyon_TeaserLyonRiga Wie können wir Freiheit weitergeben?
Freiraum_Barcelona-Madrid_TeaserBarcelona & MadridBelgrad Stehen die Roma für den Geist eines grenzenlosen Europas?
Freiraum_Bukarest_TeaserBukarestVilnius Wenn Identität wie ein Fruchtsalat ist, wie können wir Toleranz als Zutat hinzufügen, um alle Geschmacksrichtungen zu verbinden?
Freiraum_Amsterdam_TeaserAmsterdamNeapel Wie bauen wir unsere individuelle und kollektive Identität rund um den Begriff der Freiheit?