Genua & Turin – Stockholm Jugendliche empowern

In Genua und Turin dreht sich alles um Jugendliche aus sozial schwierigen Stadtteilen, oft mit migrantischem Hintergrund. Zusammen mit dem „Youth Empowerment Partnership Programme“ (YEPP) wollen diese Jugendlichen vom Freiraum-Projekt ganz konkret wissen, wie sie Vorurteile überwinden und mit ihrer ökonomischen Benachteiligung umgehen sollen, um teilhaben zu können an kulturellem und gesellschaftlichem Leben.

 



Genua/Turin–Stockholm
Genua/Turin und Stockholm haben einen gemeinsamen Kern ihrer Fragestellungen ausgemacht – Diskriminierung. In beiden Städten arbeiten die Projektpartner jetzt gemeinsam mit Jugendlichen intensiv daran, Antworten zu finden auf die Frage nach den Gründen dafür. Zwischen beiden Partnern, dem Youth Empowerment Partnership Programme in Italien und der Initiative Mitt 127, die in einem Stockholmer Randbezirk engagiert ist, hat es bereits mehrere Austauschbesuche gegeben, italienische und schwedische Jugendliche wurden auf die Reise geschickt, um gemeinsam Workshops zu machen und Lösungsansätze zu finden dafür, was gegen soziale Exklusion, Nationalismus, Rechtsradikalismus und Diskriminierung unternommen werden kann. Im Juli 2018 kam bereits eine interaktive Foto-Ausstellung in Genua zustande, und im Winter 2019 soll es in Berlin eine Veranstaltung mit den Jugendlichen und eingeladenen Expert*innen geben.

(Stand: September 2018)

Unser Partner

YEPP, das Youth Empowerment Partnership Programme, ist eine in 14 Ländern aktive Initiative, die sich die Förderung sozial benachteiligter Jugendlicher mit und ohne Migrationshintergrund auf die Fahnen geschrieben hat. Junge Leute sollen ihre Fähigkeiten entwickeln dürfen sowie Möglichkeit zu Austausch und Anregung – und auf diesem Weg zu Akteurinnen und Akteuren eines positiven gesellschaftlichen Wandels werden.

Das unabhängige Forschungszentrum Centro studi MEDÌ. Migrazioni nel Mediterraneo mit Sitz in Genua forscht und arbeitet zu Migrationsdynamiken und den Veränderungen, die diese in Italien und Europa mit sich bringen.
 
  • Erster Workshop der YEPP-Jugendlichen in Genua, bei dem die Fragestellung für Freiraum erarbeitet wurde © Goethe-Institut Genua-Turin
    Erster Workshop der YEPP-Jugendlichen in Genua, bei dem die Fragestellung für Freiraum erarbeitet wurde
  • Sport in den Parks des Viertels: positive Nutzung und Neubelebung des öffentlichen Raums © Goethe-Institut Genua-Turin
    Sport in den Parks des Viertels: positive Nutzung und Neubelebung des öffentlichen Raums
  • Erster Workshop der YEPP-Jugendlichen in Genua © Goethe-Institut Genua-Turin
    Erster Workshop der YEPP-Jugendlichen in Genua
  • Erster Workshop der YEPP-Jugendlichen in Genua © Goethe-Institut Genua-Turin
    Erster Workshop der YEPP-Jugendlichen in Genua
  • Foto-Workshop mit den schwedischen Gästen in Turin © Goethe-Institut Genua-Turin
    Foto-Workshop mit den schwedischen Gästen in Turin
  • Foto-Workshop mit den schwedischen Gästen in Turin © Goethe-Institut Genua-Turin
    Foto-Workshop mit den schwedischen Gästen in Turin
  • Eröffnung des Wandspiels in den Giardini Luzzati in Genua © Goethe-Institut Genua-Turin
    Eröffnung des Wandspiels in den Giardini Luzzati in Genua
  • Das Wandspiel bei seiner ersten Station in Turin, der Conserveria CC0
    Das Wandspiel bei seiner ersten Station in Turin, der Conserveria
  • Das Wandspiel bei seiner ersten Station in Turin, der Conserveria © Goethe-Institut Genua-Turin
    Das Wandspiel bei seiner ersten Station in Turin, der Conserveria
  • YEPP Web Radio! Eine Gruppe von Porta Palazzo gestaltet einige Sendungen eines Web Radios, in denen es um das Viertel, seine Geschichte und Menschen geht. © Goethe-Institut Genua-Turin
    YEPP Web Radio! Eine Gruppe von Porta Palazzo gestaltet einige Sendungen eines Web Radios, in denen es um das Viertel, seine Geschichte und Menschen geht.
  • Community- und Straßentheater in Porta Palazzo. Eine eigene Theatergruppe, „Compagnia di Palazzo“, führt selbstgeschriebene Stücke auf. © Goethe-Institut Genua-Turin
    Community- und Straßentheater in Porta Palazzo. Eine eigene Theatergruppe, „Compagnia di Palazzo“, führt selbstgeschriebene Stücke auf.
  • Muslimischer Iftar: Während des muslimischen Ramadan-Fests nimmt YEPP Porta Palazzo an gemeinsamen Essen auf der Straße teil (Iftar) - eine Möglichkeit, Verbindungen zwischen verschiedenen religiösen Gruppen aufzubauen und Integration zu leben. © Goethe-Institut Genua-Turin
    Muslimischer Iftar: Während des muslimischen Ramadan-Fests nimmt YEPP Porta Palazzo an gemeinsamen Essen auf der Straße teil (Iftar) - eine Möglichkeit, Verbindungen zwischen verschiedenen religiösen Gruppen aufzubauen und Integration zu leben.
  • Europäische Politik: Jugendliche von YEPP reisten 2018 zum European Youth Event des Europäischen Parlaments in Straßburg und zum World Refugee Day in Brüssel. © Goethe-Institut Genua-Turin
    Europäische Politik: Jugendliche von YEPP reisten 2018 zum European Youth Event des Europäischen Parlaments in Straßburg und zum World Refugee Day in Brüssel.
  • Bei den Antirassistischen Weltmeisterschaften in Modena gewann die Fußballmannschaft von YEPP Porta Palazzo den Preis für die antirassistischen Werte, die das Projekt im Stadtviertel fördert. © Goethe-Institut Genua-Turin
    Bei den Antirassistischen Weltmeisterschaften in Modena gewann die Fußballmannschaft von YEPP Porta Palazzo den Preis für die antirassistischen Werte, die das Projekt im Stadtviertel fördert.
  • Treffen, um den 2018 YEPP Genua Operating Plan zu schmieden. © Goethe-Institut Genua-Turin
    Treffen, um den 2018 YEPP Genua Operating Plan zu schmieden.
  • YEPP Camp in Spotorno. © Goethe-Institut Genua-Turin
    YEPP Camp in Spotorno.
  • Animation mit Kindern in Cornigliano. © Goethe-Institut Genua-Turin
    Animation mit Kindern in Cornigliano.
  • Jugendaustausch in Bulgarien zum Thema Jugendarbeitslosigkeit in ländlichen Gebieten. © Goethe-Institut Genua-Turin
    Jugendaustausch in Bulgarien zum Thema Jugendarbeitslosigkeit in ländlichen Gebieten.
  • YEA, Austausch mit YEPP Genova Cornigliano im Stura-Tal zum Thema Outdoorsport und -Aktivitäten. © Goethe-Institut Genua-Turin
    YEA, Austausch mit YEPP Genova Cornigliano im Stura-Tal zum Thema Outdoorsport und -Aktivitäten.
Freiraum_Dublin_TeaserDublinStrassburg Kunst, Kreativität, Gemeinschaft und der verbesserte Zugang zu höherer Bildung – ein Weg zur Freiheit in Europa?
Freiraum_Vilnius_TeaserVilniusBukarest Ist die Freiheit junger Menschen in Litauen durch Vorurteile, gesellschaftliche Haltungen und eingeführte Stereotypen eingeschränkt?
Freiraum_Nikosia_TeaserNikosiaRom Haben wir Zugang zu „richtiger“ Bildung? Um eine nachhaltige und gerechte Wirtschaft aufrechtzuerhalten und unsere wirtschaftliche Unabhängigkeit tatsächlich zu leben?