Country focus Ukraine

From 6 - 9 October 2022, the Kunsthaus ACUD in Berlin was dedicated to Ukrainian culture: To kick off the project "Goethe-Institut in Exile", a four-day festival with Ukrainian artists and experts from all over the world took place. Here you can find interviews with participating artists, recordings of the panel discussions and our festival highlights in pictures.

Panel recordings

Interviews

Bringing impressions of war to Germany

Impressions of the video installation and performance “Alarm,” which director Vlad Troitskyi produced with the CCA DAKH. Curator Andrii Palatnyi spoke with us about the production for the festival and about the collaboration with the Goethe-Institut.

Video in English

Goethe-Institut in Exile: Andrii Platnyi © Goethe-Institut

Festival highlights in pictures

  • Mit Beamern wurden Bilder auf die Wände des Innenhofes projiziert. Die Zeichnung eines Mannes ist zu sehen und Gebäude, die in Flammen stehen. Photo (detail): Helen Bozhko © Goethe-Institut im Exil
    The installation "Alarm" by the Centre of Contemporary Arts DAKH from Kyiv
  • Der mit Menschen gefüllte Innenhof ist von oben fotografiert und zeigt die Video-Installation an den Wänden. Dort steht "Wir müssen diesen Krieg gemeinsam gewinnen". Photo (detail): Helen Bozhko © Goethe-Institut im Exil
    At Kunsthaus ACUD, the inner courtyard served as a projection screen and stage for the installation "Alarm"
  • Schriftsteller Roman Malynowsky sitzt links lächelnd neben der Moderatorin Evgenia Lopata, die gerade ins Mikrofon spricht und dabei in das Publikum blickt. Photo (detail): Helen Bozhko © Goethe-Institut im Exil
    Writer Roman Malynowsky (Meridian Czernowitz) talking with Evgenia Lopata
  • Im dunklen, blau beleuchteten Club sitzt links der Schlagzeuger Alex Poliakov, in der Mitte steht Bassist Eugene Myrmyr und rechts sitzt Andrew Pokaz am Flügel. Photo (detail): Helen Bozhko © Goethe-Institut im Exil
    Concert by the Odessa-based jazz band Pokaz Trio with Andrew Pokaz (piano and compositions), Eugene Myrmyr (bass) and Alex Poliakov (drums)
  • Lana Ra hält ihr Buch im rechten Arm. Mit der linken Hand hält sie ein Pferdefigürchen hoch Photo (detail): Helen Bozhko © Goethe-Institut im Exil
    Lana Ra (Svitlana Konoshchuk), screenwriter of the animated TV series "My Country Ukraine"
  • Serhj Zhadan ist von der Seite dargestellt, hält ein Mikrofon in seiner Hand und liest aus seinem Buch "Antenne", das vor ihm liegt, vor. Photo (detail): Helen Bozhko © Goethe-Institut im Exil
    Serhiy Zhadan reads from his book "Antenna" (2022) at the opening
  • Serhij Zhadan zeigt mit seiner linken Hand die "Metalhand" (englisch "Devil horns"). Hinter ihm ist seine Band "Zhadan I Sobaki" zu sehen. Alle sind schwarz gekleidet. Photo (detail): Helen Bozhko © Goethe-Institut im Exil
    Serhiy Zhadan, singer and front for the band Zhadan I Sobaki (Zhadan and the Dogs)
  • 15 Fenster zeigen jeweils das Portrait eines Kindes aus der Serie "Das Land der Kinder" von Helen Bozhko. Die beleuchteten Fotos waren in der Nacht von weitem gut erkennbar. Photo (detail): Helen Bozhko © Goethe-Institut im Exil
    The portrait series "The Land of the Children" by Helen Bozhko was illuminated in the windows of ACUD.
  • Das Bild zeigt Susann Harder, Sara Nabil, Tobias Busen und Anna Potiomkina, die vier Panelist:innen, die vor dem Publikum sitzen. Photo (detail): Ksenia Yanko © Goethe-Institut im Exil
    Panel "Rescuing Art and Cultural Assets in Crisis Areas" with Susann Harder, Sara Nabil, Tobias Busen and Anna Potiomkina
  • Dima Albitar Kalaji spricht ins Mikrofon, während ihr die neben ihr sitzenden Personen aufmerksam zuhören. Photo (detail): Ksenia Yanko © Goethe-Institut im Exil
    Panel "Scope for Cultural Policy" with Dr Jens Adam, Jakob Racek, Dima Albitar Kalaji and Anthony Richter, moderated by Caroline Assad
  • Die angeleuchtete Sängerin Sofia Baskakova ist in Bewegung vor einem schwarzen Hintergrund dargestellt. Photo (detail): Ksenia Yanko © Goethe-Institut im Exil
    Performance "STUS: PASSERBY" with Sofia Baskakova (vocals) and Ihor Dymov (vocals and upright bass)
  • An einem großen Tisch malen drei Kinder mit Wasserfarben. Lana Ra steht in der Mitte und zeigt dem Kind links neben ihr Etwas. Photo (detail): Ksenia Yanko © Goethe-Institut im Exil
    Creative workshop for kids with Lana Ra (Svitlana Konoshchuk)
  • Der Schauspieler Andrii Lagoda steht links hinter Yevhenii Konoshchuk und spricht eindringlich auf diesen ein. Photo (detail): Ksenia Yanko © Goethe-Institut im Exil
    Andrii Lagoda and Yevhenii Konoshchuk in "Na Mezhi" (On the Edge) by Lana Ra (dramaturge) and Piotr Armianovski (director)
  • Die junge Sängerin Viktoria ist singend dargestellt. Sie hält das Mikrofon in ihrer Hand fest und die Augen geschlossen. Photo (detail): Ksenia Yanko © Goethe-Institut im Exil
    The Ukrainian singer Viktoria from the multicultural Berlin jazz quartet Leléka
​​​​​​​

Follow us