Identität & Erinnerung

Literarisches Terrain und Vermächtnis

Wer erbt was?

Literarisches Terrain und Vermächtnis © Beowulf Sheeha, Juliane Henrich, Donnelly Marks

Das Thema Vererbung – physisch, wirtschaftlich, genetisch und kulturell gesehen – steht im Mittelpunkt vieler Erzählungen, die von mehreren Generationen handeln. Die deutsche Autorin Anja Kampmann und die amerikanische Autorin Nadia Owusu diskutieren gemeinsam mit der Moderatorin Alta L. Price über ihre neuesten Bücher und die generationsübergreifenden und interkulturellen Vermächtnisse, die sie darin verhandeln. Dabei zeigen beide Geschichten interessante Parallelen: Ihre Handlungen entfalten sich über mehrere Länder, ihre Charaktere erleiden einen tiefgreifenden, persönlichen Verlust und sie erforschen Klassenunterschiede, Erinnerung und Identität. Anhand beider Bücher wird diskutiert, welche generationsübergreifenden Auswirkungen ein Trauma hat und ob und wie sich diese in andere Sprachen übersetzen lassen.
 
 

Mit

Nadia Owusu © Beowulf Sheehan
Anja Kampmann © Juliane Henrich
Alta L. Price © Donnelly Marks
  • Diskussion
  • Teilen